Hose voll?

Dreister Schmuggelversuch in Windel

Düsseldorf - Eine ältere Dame hat versucht aus den alterstypischen Gebrechen auf ihre Art Kapital zu schlagen. Der Zoll fand bei ihr Schmuggelware an einem ungewöhnlichen Ort.

Diese Windel war voll - voller Gold. Eine 71 Jahre alte Frau hat mit dem ungewöhnlichen Versteck versucht, Goldschmuck im Wert von 16.000 Euro an den Zöllnern des Düsseldorfer Flughafens vorbeizuschmuggeln. Die Beamten entdeckten die Windel in der Tasche der Dame, wie der Zoll am Montag mitteilte. Auch bei der Tochter der 71-Jährigen wurden die Zöllner fündig: Sie hatte Schmuck für 1000 Euro dabei. Erlaubt gewesen wäre ein Höchstwert von jeweils 430 Euro, deshalb folgt jetzt ein Strafverfahren.

„Wir kennen mittlerweile einige Schmuggelverstecke für Goldschmuck, aber die Goldwindel war auch für uns neu“, sagte Michael Walk vom Hauptzollamt Düsseldorf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Neueste Artikel

Zweijährige in Hamburg getötet

Zweijährige in Hamburg getötet

USA verschärfen wegen Rohingya-Krise Kurs gegenüber Myanmar

USA verschärfen wegen Rohingya-Krise Kurs gegenüber Myanmar

Sieben aus Siebenhundert: Die Kandidaten für das Bundestagspräsidium

Sieben aus Siebenhundert: Die Kandidaten für das Bundestagspräsidium

EU-Länder einig über neue Regeln gegen Sozialdumping

EU-Länder einig über neue Regeln gegen Sozialdumping

Weltfußballer-Wahl - oder die Frage: Wer stimmte für wen?

Weltfußballer-Wahl - oder die Frage: Wer stimmte für wen?

264 Millionen Kinder und Jugendliche gehen nicht zur Schule

264 Millionen Kinder und Jugendliche gehen nicht zur Schule

Kommentare