Zahl der Mers-Toten in Südkorea steigt auf neun

+
Angst vor Mers: In der Stadt Goyang werden Züge desinfiziert.

Seoul -In Südkorea ist die Zahl der Todesfälle infolge der Atemwegserkrankung Mers auf neun gestiegen. Außerdem meldete das Gesundheitsministerium am Mittwoch 13 Neuerkrankungen. Damit stieg die Zahl der erfassten Mers-Patienten auf 108.

Von den neuen Patienten hatten sich zehn in einem Krankenhaus in der Zehn-Millionen-Metropole Seoul angesteckt. Mehr als 2800 Menschen, die sich angesteckt haben könnten, sind unter Quarantäne gestellt. Erster Mers-Patient in dem Land war im Mai ein Mann, der zuvor von einer Nahost-Reise zurückgekehrt war. 

Das Mers-Virus zählt wie viele Erkältungsviren und auch der Sars-Erreger zu den Coronaviren.

dpa

Neueste Artikel

LIVE! Kramaric verpasst Hoffenheim-Führung

LIVE! Kramaric verpasst Hoffenheim-Führung

WM-Aus für deutsche U17: Viertelfinal-K.o. gegen Brasilien

WM-Aus für deutsche U17: Viertelfinal-K.o. gegen Brasilien

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin

"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin

Usain Bolt: Probetraining bei Borussia Dortmund

Usain Bolt: Probetraining bei Borussia Dortmund

1:4-Pleite für Klopps FC Liverpool bei Tottenham

1:4-Pleite für Klopps FC Liverpool bei Tottenham

Kommentare