1. Ludwigshafen24
  2. Welt

Widerstand gegen Lockdown: Händler starten Klagewelle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julian Baumann

Ein Schriftzug des Handelsunternehmens Breuninger ist an einer Fassade des Breuninger-Kaufhauses in der Innenstadt angebracht.

Die Stuttgarter Warenhaus-Kette Breuninger will eine Öffnung vor Gericht durchsetzen - immer mehr Unternehmen folgen. © Marijan Murat/dpa

Durch den derzeitigen Lockdown sind die Einzelhändler in einer großen Krise. Mehrere Unternehmen starteten nun eine Klagewelle und wollen die Öffnung vor Gericht erzwingen.

Stuttgart - Der Lockdown aufgrund des Coronavirus dauert nun bereits seit mehreren Monaten an. Die Einzelhändler im Land sind dadurch besonders betroffen, da sie durch die Schließungen hohe Verluste zu vermelden haben. Bislang warteten die Händler noch auf ein Umdenken bei der Regierung. Nun ist die Geduld jedoch zu Ende und mehrere Unternehmen wollen eine sofortige Öffnung ihrer Filialen vor Gericht erzwingen. Auch die Warenhaus-Kette Breuninger aus Stuttgart reichte bereits in sechs Bundesländern Eilanträge gegen den Lockdown ein. Einer wurde jedoch vom Verwaltungsgerichtshof in Mannheim bereits abgelegt, da die Maßnahmen für die Händler zumutbar seien.

Wie BW24* berichtet, starten Händler eine Klagewelle - Widerstand gegen Lockdown.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) führte im Dezember bereits zum zweiten Mal zur Schließung der meisten Geschäfte und Läden. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant