Westerwelle nach Krebstherapie optimistisch: "Es wird werden"

+
"Ich bin zuversichtlich. Es wird werden": Guido Westerwelle zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit. Foto: Rolf Vennenbernd

Aachen (dpa) - Knapp ein Jahr nach Bekanntwerden seiner Krebserkrankung hat sich der frühere Bundesaußenminister Guido Westerwelle optimistisch zu seiner Genesung geäußert. "Ich bin zuversichtlich. Es wird werden", schrieb er auf seiner Facebook-Seite.

Der 53-jährige ehemalige FDP-Chef und Außenminister hatte sich am Sonntag erstmals seit langer Zeit wieder in der Öffentlichkeit gezeigt. Er war Zuschauer beim Weltfest des Pferdesports in Aachen und sah sich den traditionsreichen Großen Preis an. Sein Mann Michael Mronz ist Sportmanager und Chefvermarkter des Turniers.

Veranstalter des Reitturniers

Westerwelle auf Facebook

Mehr zum Thema

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Kommentare