Alternative zu Weihnachtsmärkten

Wegen Corona: In Baden-Württemberg droht ein komplettes Alkoholverbot im Freien

Menschen stehen an einem Stand in der Stuttgarter Innenstadt an, um sich einen Glühwein "to go" zu kaufen.
+
Glühwein „to go“ als Alternative zum Weihnachtsmarkt - auch das könnte laut Manne Lucha bald verboten werden.

Als Alternative zu den Corona-bedingten Ausfällen der Weihnachtsmärkte bieten viele Stände Glühwein „to go“ an - das könnte nun ebenfalls verboten werden.

Stuttgart - Weihnachtsmärkte sind in diesem Jahr aufgrund des Coronavirus in vielen Städten nicht möglich. Die Alternative: Mehrere über die Innenstädte verteilte Stände, die Glühwein „to go“ anbieten. Das Konzept wird oftmals jedoch nicht so umgesetzt wie gedacht. Statt einen Glühwein zu kaufen und damit durch die Stadt zu laufen, versammeln sich Menschen in Gruppen vor den Verkaufsständen. Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) fordert, den Verkauf von Alkohol in den Städten zu verbieten.

Wie BW24* berichtet, soll Glühwein „to go“ verboten werden - „Weihnachtsmarkt durch die Hintertür“.

Aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) sind Weihnachtsmärkte in vielen Städten nicht möglich. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare