Nach Absturz Leiche gefunden

Vermisster Pilot sprang wohl ohne Fallschirm ab

+
Helfer fanden an der Absturzstelle nur das leere Wrack.

Mechernich - Vier Tage nach dem Absturz des führerlos abgestürzten Sportflugzeugs in der Nordeifel wurde die Leiche des Piloten gefunden. Doch damit sind noch längst nicht alle Fragen geklärt.

Am Sonntagnachmittag entdeckten Passanten unweit der Gemeinde Nettersheim, südlich des Absturzortes bei Mechernich, die Leiche des Piloten. Er hat die Maschine offenbar ohne Fallschirm verlassen. Untersuchungen an dem Flugzeug ergaben keinen Hinweis auf einen technischen Defekt, wie die Staatsanwaltschaft Aachen am Montag mitteilte. 

Die bei Aachen gestartete einmotorige Maschine hatte am späten Mittwochnachmittag über Mechernich-Bergheim im Kreis Euskirchen noch einige Runden gedreht und war dann unmittelbar neben dem Ort abgestürzt. Helfer fanden an der Absturzstelle nur das leere Wrack. Die Polizei hatte zwei Tage lang ergebnislos nach der Leiche des Piloten gesucht.

afp

Neueste Artikel

LIVE! Derbytime! SVW empfängt OFC

LIVE! Derbytime! SVW empfängt OFC

„Wollen Feuerwerk abbrennen“ - Leipziger fiebern den Bayern entgegen

„Wollen Feuerwerk abbrennen“ - Leipziger fiebern den Bayern entgegen

ANO-Chef Andrej Babis: Der tschechische Trump

ANO-Chef Andrej Babis: Der tschechische Trump

Bruchhagen gelassen in Gisdol-Frage - Jung-Sperre

Bruchhagen gelassen in Gisdol-Frage - Jung-Sperre

Niedersachsen-CDU bewegt sich auf Grüne zu

Niedersachsen-CDU bewegt sich auf Grüne zu

Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben

Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben

Kommentare