Uralt in Deutschland: Immer mehr Hundertjährige

+
Hildegard M. ist 103 Jahre alt. Und sie ist keine Seltenheit mehr: Im Jahr 2014 waren laut Statistischem Bundesamt 16 860 Menschen mindestens 100 Jahre alt. Foto: Monika Skolimowska

Köln (dpa) - Früher eine Sensation, heute für immer mehr Menschen Realität: Die Zahl der Hundertjährigen wächst in Deutschland.

2014 zählte des Statistische Bundesamt bereits 16 860 Senioren im dreistelligen Alter. Drei Jahre zuvor hatten 14 436 Hochbetagte ihren 100. Geburtstag oder mehr gefeiert.

Vor 2011 war diese Altersgruppe noch gar nicht gesondert erfasst worden. Nach Prognosen der Vereinten Nationen könnten in zehn Jahren schon rund 44 200 Menschen hierzulande mindestens 100 Jahre alt sein - und 2050 dann schon 114 700 Personen.

Mit der wachsenden Gruppe der Hochbetagten befassen sich auch Wissenschaft und Sozialverbände. Ihre Fähigkeiten, Stärken und Interessen will etwa der Kölner Diözesan-Caritasverband stärker in den Fokus rücken.

Neueste Artikel

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Real und Spurs trennen sich 1:1 - Liverpool siegt 7:0

Real und Spurs trennen sich 1:1 - Liverpool siegt 7:0

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

BVB vor schmählichem Aus nach Unentschieden in Nikosia

BVB vor schmählichem Aus nach Unentschieden in Nikosia

Lateinamerikanische Länder fordern Überprüfung der Wahl in Venezuela

Lateinamerikanische Länder fordern Überprüfung der Wahl in Venezuela

Kommentare