Ermittlungen gegen den Vater

Nach Unfall mit Winfried Kretschmann: Staatsanwaltschaft ermittelt weiter

Collage: Winfried Kretschmann in einer Bubble neben dem beschädigten Dienstwagen nach seinem Unfall.
+
Das Fahrzeug von Ministerpräsident Kretschmann, ein Begleitfahrzeug sowie ein anderer am Unfall beteiligter Pkw stehen nach einem Unfall am Straßenrand.

Nach dem Unfall mit Winfried Kretschmann und dem Tod einer Einjährigen ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Vater des Mädchens - wegen fahrlässiger Tötung.

Stuttgart - Ministerpräsident Winfried Kretschmann war letzten Montag in einen schweren Autounfall verwickelt. Bei dem Unfall wurde auch ein einjähriges Mädchen schwer verletzt. Das Mädchen erlag am Sonntag seinen Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn ermittelte zunächst wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Vater. Nach dem Tod des Mädchens besteht jedoch der Verdacht auf eine fahrlässige Tötung. Der Ministerpräsident hatte diesen Montag alle Termine aus Pietätsgründen abgesagt.

Wie BW24* berichtete, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung gegen den Seat-Fahrer.

Seit 2011 ist Winfried Kretschmann ununterbrochen der Ministerpräsident von Baden-Württemberg (BW24* berichtete). Für 2021 verkündete er seine erneute Kandidatur. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare