Er wollte Verletzten beistehen

Unfall-Trio flüchtet mit Wagen von Helfer

Saarbrücken - Eigentlich wollte er drei Unfallverletzten beistehen, doch dann wurde er selbst zum Opfer: Einem 53-Jährigen wurde in Saarbrücken von einem Unfall-Trio das Auto geklaut.

Auch das kann einem Helfer passieren: Ein 53-jähriger Mann wollte am Sonntagmorgen in Saarbrücken drei Unfallverletzten beistehen. Vermutlich wegen zu hohen Tempos waren sie mit ihrem Auto gegen einen Baum gefahren. Ein 29-jähriger Mann und eine 22 Jahre alte Frau wurden schwer verletzt, beide waren betrunken, wie die Polizei mitteilte. Eine weitere Frau erlitt leichte Verletzungen.

Als der Helfer anhielt, setzte sich der 29-Jährige in dessen Wagen und brauste davon. Dann kam er noch zweimal zurück, um die beiden Frauen einsteigen zu lassen. Bei der Aktion wurde der Wagen des Helfers beschädigt und er selbst leicht verletzt. Am Ende kehrte das Trio freiwillig zur Unfallstelle zurück, wo bereits die Polizei wartete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Kommentare