Mehr als 470 Insassen

Tote bei Fährunglück vor Südkorea

1 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
2 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
3 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
4 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
5 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
6 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
7 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.
8 von 17
Eine Fähre ist vor Südkorea in schwere Seenot geraten und fast ganz untergegangen. Es gab Tote und Verletzte. Mehr als 470 Menschen waren an Bord.

Seoul - Eine Fähre gerät vor Südkorea in schwere Seenot und geht fast ganz unter. Eine dramatische Rettungsaktion läuft, um möglichst viele der mehr als 470 Insassen in Sicherheit zu bringen.

Sprengarbeiten: Das war‘s mit dem Bonn-Center

Sprengarbeiten: Das war‘s mit dem Bonn-Center
Video

Radikale Wende: Diese Spar-Maßnahme könnten Lidl-Kunden bald spüren

Radikale Wende: Diese Spar-Maßnahme könnten Lidl-Kunden bald spüren
Video

Völlig ausgelassen: Warum flippt Nordkoreas Diktator hier so aus?

Völlig ausgelassen: Warum flippt Nordkoreas Diktator hier so aus?

Kommentare