An den Alpen sonnig, sonst stark bewölkt - teilweise Regen

+
Die Sonne geht über dem Alpenrand bei Biessenhofen (Bayern) im Landkreis Ostallgäu über dem Panorama der Alpen auf. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Offenbach (dpa) - Heute scheint an den Alpen und im angrenzenden Vorland noch zeitweise die Sonne. Ansonsten bleibt es überwiegend stark bewölkt bis bedeckt und zeitweise fällt leichter Regen, der bis zum Abend das Alpenvorland erreicht.

Im Westen und Norden lassen die Regenfälle wieder nach, die Wolken lockern aber nur gelegentlich auf. Die Temperatur steigt auf 9 bis 15 Grad, wobei es im Nordwesten am mildesten ist.

Es weht mäßiger, nach Norden zu auch frischer, in Böen starker Wind aus westlichen Richtungen. An den Küsten und im Bergland gibt es stürmische Böen, in Gipfellagen sind teilweise auch Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Freitag fällt vor allem im Osten und Süden zeitweise leichter Regen, im Westen und Nordwesten lockern die Wolken etwas auf, wobei sich gebietsweise Nebel bilden kann. Dabei kühlt sich die Luft auf 11 bis 4 Grad ab.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz

Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA

Apple holt nach Steuerreform Milliarden-Geldberg in die USA

Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste

Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben

Sturmtief „Friederike“: Sechs Menschen kommen ums Leben

UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien

UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien

Kommentare