Wegen Atomverhandlung

Steinmeier sagt Baltikum-Reise ab

+
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat seine Baltikum-Reise wegen der anhaltenden Atomverhandlungen mit dem Iran abgesagt.

Lausanne - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat seine Baltikum-Reise wegen der anhaltenden Verhandlungen über das iranische Atomprogramm in Lausanne abgesagt.

Wegen der laufenden Atomverhandlungen mit dem Iran wird Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) seine geplante Reise ins Baltikum nicht antreten. Die Fahrt nach Vilnius, Tallinn und Riga solle möglichst bald nachgeholt werden, hieß es am Donnerstagmorgen aus deutschen Delegationskreisen in Lausanne.

Die UN-Vetomächte, Deutschland und der Iran rangen in der Schweiz bis in die frühen Morgenstunden um ein Grundsatzabkommen im Atomstreit. Nach einer Unterbrechung von einigen Stunden sollten die Gespräche fortgeführt werden, hieß es von US-Seite.

AFP/dpa

Mehr zum Thema

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Kommentare