1. Ludwigshafen24
  2. Welt

Schnell wachsendes Schwarzes Loch entdeckt – es verschlingt jede Sekunde eine Erde

Erstellt:

Kommentare

Erstes Bild vom Schwarzen Loch im Zentrum unserer Galaxie
Aufnahme von einem anderen Schwarzes Loch in unserer Michstraße. © EHT collaboration/dpa

Es wächst extrem schnell. Jede Sekunde verschlingt es die Masse einer Erde. Astronomen haben nach eigenen Angaben ein bisher unbekanntes Schwarzes Loch entdeckt.

Sydney – Ein internationales Team von Astronomen hat eigenen Angaben zufolge ein extrem schnell wachsendes Schwarzes Loch entdeckt.

Das Schwarze Loch habe die Masse von drei Milliarden Sonnen, verschlinge jede Sekunde das Äquivalent einer Erde. Es leuchte 7.000 Mal heller als das gesamte Licht unserer eigenen Galaxie, berichten die Forscher unter Leitung von Astronomen der Australian National University (ANU) in der australischen Hauptstadt Canberra am Mittwoch.

Andere Schwarze Löcher mit vergleichbarer Größe hätten bereits vor Milliarden Jahren aufgehört, so schnell zu wachsen, hieß es in der Mitteilung. Die Forschungsergebnisse sind bislang nicht in einem von Fachkollegen begutachteten Journal veröffentlicht.

Schwarzes Loch für Hobby-Astronomen mit gutem Teleskop sichtbar

Das Schwarze Loch ist wegen seiner Größe und seiner visuellen Helligkeit von 14,5 den Astronomen zufolge mit einem anständigen Teleskop in einem dunklen Hinterhof bequem zu sehen. „Es ist 500-mal größer als das Schwarze Loch in unserer eigenen Galaxie“, sagte Co-Autor und ANU-Doktorand Samuel Lai.

Wie ist dieses Schwarzes Loch entstanden?

Der leitende Forscher Christopher Onken von der ANU nannte die Entdeckung eine „sehr große, unerwartete Nadel im Heuhaufen“. Seit mehr als 50 suchten Astronomen nach Objekten wie diesem am Himmel. Tausende von schwächeren seien gefunden worden, „aber dieses erstaunlich helle ist unbemerkt hindurchgeschlüpft“.

Wie dieses Schwarze Loch im Weltraum eine derartige Masse erreichen konnte? Es gibt bereits eine Theorie: „Vielleicht sind zwei große Galaxien zusammengestoßen und haben eine ganze Menge Material auf das Schwarze Loch geschleudert, um es zu füttern“, vermutet Onken.

Schwarze Löcher

Schwarze Löcher sind laut NASA schwer zu finden. Sie haben eine so starke Schwerkraft, dass Licht ihnen nicht entkommen kann, daher müssen sich Wissenschaftler auf Hinweise aus ihrer Umgebung verlassen, um sie zu finden.

Wenn einem Stern, der mehr als das 20-fache der Sonne wiegt, der Treibstoff ausgeht, kollabiert er zu einem schwarzen Loch. Wissenschaftler schätzen, dass es rund um die Milchstraße zig Millionen dieser Schwarzen Löcher gibt, aber bisher haben wir nur ein paar Dutzend identifiziert.

Schwarze Löcher im Weltraum sind faszinierend

Schwarze Löcher stellen die Wissenschaft vor ein Rätsel. In der Mitte der Milchstraße befindet sich ein Schwarzes Loch mit Namen Sagittarius A*. Bemessungen zufolge hat das Schwarze Loch mehr als vier Millionen Mal soviel Masse wie unsere Sonne und zieht aufgrund seiner enormen Dichte alles an, was ihm zu nahe kommt. Eine Theorie im Netz verbreitete sich im Netz, dass es sich bei unserem Universum selbst um ein Schwarzes Loch handeln könnte .(dpa/ml)

Auch interessant

Kommentare