Beim Flüchtlingsgipfel in Wien

Zeichen der Entspannung? CSU lobt Merkel-Auftritt

+
CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer.

München - Entspannung im Unionskrach? CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer lobte ausdrücklich den Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Flüchtlingsgipfel in Wien.

Im Streit mit der Schwesterpartei CDU um die richtige Flüchtlingspolitik ist die CSU offenbar um weitere Entspannung bemüht."Eine gute Entwicklung ist, dass man sich jetzt mehr in der EU mit den Staaten an der Balkanroute einig ist, um diesen Weg geschlossen zu halten", sagte Scheuer. "Das war längst überfällig in Sachen sichere EU-Außengrenze und Rückkehr zur Ordnung." Zuvor hatten sich über das Wochenende bereits führende Unionspolitiker um eine Deeskalation des Streits zwischen beiden Parteien bemüht.

Bei dem Flüchtlingsgipfel in Wien hatten Merkel und ihre Kollegen aus Südosteuropa am Wochenende die Schließung der Balkanroute bekräftigt und sich für eine Stärkung des EU-Grenzschutzes ausgesprochen. Zugleich plädierten sie für den raschen Abschluss von Flüchtlingsabkommen mit Drittstaaten, damit abgelehnte Asylbewerber schnell wieder zurückgeführt werden können.

dpa

Meistgelesen

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 heute live im TV und im Livestream

So sehen Sie die Bundestagswahl 2017 heute live im TV und im Livestream

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Fürstenfeldbruck

Hier finden Sie heute alle Ergebnisse des Wahlkreises Fürstenfeldbruck

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Was soll ich wählen? Hier finden Sie den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017

Was soll ich wählen? Hier finden Sie den Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017

Kommentare