Auf der Flucht wird er zugeparkt!

Räuber fordert Geld mit Messer - Kassiererin hält erst einmal Rücksprache mit ihrem Chef

+
Die Polizei nahm den Mann fest.

Mit dieser Reaktion hätte ein Amateur-Räuber wohl nicht gerechnet. Zunächst wartete er unauffällig an der Kasse. Als er dann an der Reihe war, zückte er ein Messer. Doch die Kassiererin reagierte ungewöhnlich. Auch die Flucht des Täters lief nicht wie geplant.

Lippstadt - Zunächst wurde einer Mitarbeiterin eines Lebensmitteldiscounters am Donnerstagnachmittag in Lippstadt (Kreis Soest) einen gehörigen Schrecken eingejagt - dann reagierte sie jedoch völlig cool.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei legte ein 30 Jahre alte Tatverdächtiger Ware auf das Band an der Kasse. 

"Als er an der Reihe war, zog er ein Klappmesser hervor und bedrohte damit die Kassiererin. Er forderte sie auf, dass Geld aus der Kasse herauszugeben", erklärte die Polizei.

Täter flüchtet - Zeuge reagiert geistesgegenwärtig

Doch die Frau an der Kasse hielt erst einmal Rücksprache mit ihrem Chef. Nachdem die offenbar wichtige Frage nach dem weiteren Vorgehen geklärt war, öffnete sie die Kasse und der Mann entnahm das Geld. Das berichtet soester-anzeiger.de*.

Anschließend flüchtete er zu einem Fluchtwagen, der in der Nähe stand.

Ein Zeuge reagierte geistesgegenwärtig und vermasselte dem Deppen-Räuber endgültig die Tour. Der Zeuge parkte den Fluchtwagen einfach zu! Kurz darauf traf die Polizei ein und nahm den Mann fest.

Eine weitere Frau ist nun Gegenstand der Ermittlungen

"In seiner Kleidung konnten Bargeld und ein Klappmesser aufgefunden werden", erklärte die Polizei. Eine Frau, die neben dem gescheiterten Verbrecher im Wagen saß, wurde ebenfalls festgenommen.

Unklar ist noch, welche Rolle sie bei dem Überfall spielte. Gegen den 30-Jährigen wurde Haftbefehl beantragt.

*soester-anzeiger.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital- Redaktionsnetzwerks.

ds

Kommentare