Auch ICE betroffen

Polizei entdeckt etwas Unheimliches auf den Gleisen - und stellt sofort den Bahnverkehr ein

+
Die Polizei entdeckt etwas auf den Gleisen - und stellt bei Fulda den Bahnverkehr ein.

Die Polizei entdeckt etwas auf Gleisen - und stellt bei Fulda den Bahnverkehr ein!

Hanau - Schock-Meldung für zahlreiche Bahnfahrer am Montagabend, wie extratipp.com* berichtet. Die Polizei hat eine verdächtige Substanz auf den Gleisen zwischen Hauneck (Kreis Hersfeld-Rotenburg) und Fulda gefunden. Das führte zur Unterbrechung des Bahnverkehrs. Betroffen waren davon Regio- und auch ICE-Züge. Die Sperrung der Strecke dauerte von etwa 22 bis rund 1.40 Uhr an. Ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte am Dienstag: "Der Fernverkehr wurde relativ weiträumig umgeleitet." Wie viele Züge umgeleitet werden mussten, ist nicht bekannt.

Polizei entdeckt etwas auf Gleisen: Pulver oder Flüssigkeit?

Bei Hauneck-Unterhaun war zuvor eine verdächtige Substanz auf den Gleisen entdeckt worden. Ein Polizeisprecher in Fulda sagte, es sei nicht klar, ob es sich um eine Flüssigkeit oder ein Pulver gehandelt habe. Eine Probe der pinkfarbenen Substanz sei nach Frankfurt in ein Labor geschickt worden. Dort sei festgestellt worden, dass die Substanz nicht gefährlich ist. Denkbare Erklärung: Ein Güterzug hat einen Teil seiner Ladung verloren. Um was genau es sich bei der Substanz handelte, ist nicht abschließend geklärt.

Fulda ist eine Stadt mit fast 70.000 Einwohnern in Osthessen. Es ist die neuntgrößte Stadt des Bundeslandes. Fulda gehört noch zum Rhein-Main-Gebiet, das mit 5,7 Millionen Menschen der viertgrößte Ballungsraum Deutschlands ist. Davor liegen München (5,71 Millionen), Berlin/Brandenburg (sechs Millionen) und der Ballungsraum Rhein-Ruhr. Hier wohnen sage und schreibe 10.68 Millionen Menschen. Zu nennen sind die Städte Köln, Dortmund, aber auch Mönchengladbach oder Oberhausen. Die kleinste Metropolregion Deutschlands ist Rhein-Neckart mit 2,31 Millionen Einwohnern um Mannheim, Heidelberg und Worms.

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionnetzwerkes

Mehr zum Thema

Kommentare