Nigerias Armee verhaftet Boko-Haram-Anführer

+
Soldaten der nigerianischen Armee im Kampfeinsatz gegen die Terrororganisation Boko Haram in der Region Borno. Foto: Stringer/Archiv

Abuja (dpa) - Nigerias Armee hat einen hochrangigen Anführer der islamistischen Terrormiliz Boko Haram verhaftet und mehr als 240 Frauen und Kinder aus der Gewalt der Extremisten befreit.

Rund 40 weitere Mitglieder der Gruppe seien festgesetzt worden, teilte ein Sprecher des Militärs mit. Bulama Modu, der für viele taktische Entscheidungen der Fundamentalisten verantwortlich sei, wurde während einer Razzia in insgesamt zwei Boko-Haram-Lagern im nordöstlichen Bundesstaat Borno gefasst, sagte Militär-Sprecher Sani Usman. Zahlreiche Waffen und Munition seien sichergestellt worden.

Die sunnitischen Terroristen wollen im Norden Nigerias einen sogenannten Gottesstaat mit strengster Auslegung des islamischen Rechts errichten. Seit 2009 sind bei Angriffen und Anschlägen der Gruppe Schätzungen zufolge 17 000 Menschen getötet worden.

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Kommentare