Sie rasten eine Straße hinunter

Nächtliche Spritztour mit Einkaufswagen endet tödlich

Sydney - Zu zweit in einem Einkaufswagen eine Straße hinunter zu sausen klingt wie eine lustige Idee. Ein Schwede hat sie jedoch mit seinem Leben bezahlt, sein Kumpel kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Die beiden Schweden waren laut Angaben der Polizei vom Dienstag nach Mitternacht in Sydneys östlichen Bezirk Randwick auf dem Weg nach Hause, als sie den verlassenen Einkaufswagen entdeckten. Einer der 28-Jährigen setzte sich hinein, der andere stellte sich hinten darauf, dann fuhren beide mit dem Wagen eine abschüssige Straße Richtung Coogee-Strand hinunter. Berichten zufolge sausten sie mit 80 Stundenkilometern bergab - an einer Kreuzung kollidierten sie dann mit einem entgegen kommenden Auto.

Einer der beiden Männer starb noch am Unfallort, der andere wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

dpa/afp

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Meistgelesen

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Was passiert eigentlich mit übrig gebliebenem Flugzeugessen?

Was passiert eigentlich mit übrig gebliebenem Flugzeugessen?

Löwen-Mitglieder stimmen für Trennung von Investor Ismaik

Löwen-Mitglieder stimmen für Trennung von Investor Ismaik

Beeindruckend: So verlief das Wettschwimmen von Michael Phelps gegen Weißen Hai

Beeindruckend: So verlief das Wettschwimmen von Michael Phelps gegen Weißen Hai

Warnung vor neuer Flüchtlingskrise: Scheuer nennt Schulz „total unglaubwürdig“

Warnung vor neuer Flüchtlingskrise: Scheuer nennt Schulz „total unglaubwürdig“

Kommentare