Geld geht nach Finnland

46 Millionen! Eurojackpot ist geknackt

Münster - Der Eurojackpot mit mehr als 46 Millionen Euro ist geknackt: Ein Tipper aus Finnland machte mit den Zahlen 6, 12, 15, 20, 30 sowie den beiden Zusatzzahlen 3 und 6 alles Nötige richtig, wie Westlotto am Freitagabend in Münster mitteilte.

Der Spieler gewann 46 154 745,90 Euro. Im Mai war ein Rekord-Eurojackpot mit etwa doppelt so viel Geld - 90 Millionen Euro - nach Tschechien gegangen. Anders als beim deutschen Traditionsspiel 6 aus 49 tippt man beim Eurojackpot auf 5 aus 50 und 2 aus 10 Zahlen. Die Wahrscheinlichkeit, den höchsten Jackpot zu knacken, liegt bei 1 zu 95 Millionen.

Fünf aus 50, aber nur eine Zusatzzahl richtig hatten laut Mitteilung jeweils ein Teilnehmer in Spanien und Ungarn, was etwa 731 000 Euro Gewinn bedeutete. Fünf Richtige ohne Zusatzzahl (Gewinn diese Woche: 57 326,30 Euro) hatten neun Glückspilze. Unter ihnen waren sieben Mitspieler aus Deutschland, und zwar zwei Scheine aus Rheinland-Pfalz sowie jeweils einer aus Hessen, Sachsen, Brandenburg, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg.

In der Lotterie Eurojackpot mit Teilnehmern aus 16 europäischen Ländern wurden die Zahlen am Abend in Helsinki gezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Neueste Artikel

HSV-Fans vor Bayern-Heimspiel pessimistisch

HSV-Fans vor Bayern-Heimspiel pessimistisch

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet

Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren

Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren

G7-Gipfel: Terror-Propaganda und Rückkehrer im Zentrum

G7-Gipfel: Terror-Propaganda und Rückkehrer im Zentrum

Fans kritisieren Mannschaft: Stimmung in Köln angespannt

Fans kritisieren Mannschaft: Stimmung in Köln angespannt

Schalke hat Chance auf Platz vier - Mainz nur Außenseiter

Schalke hat Chance auf Platz vier - Mainz nur Außenseiter

Kommentare