In Brasilien

Bei Unfall: Lastwagen verliert 1,3 Tonnen Marihuana

Rio de Janeiro - Durch einen Verkehrsunfall im Gebirge haben zwei Drogenhändler in Brasilien eine große Ladung Marihuana verloren. Der Fahrer war zu schnell unterwegs und stürzte einen Abhang hinab.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stürzten ein mit 1,3 Tonnen der Droge beladener Lastwagen und ein Begleitwagen am Samstag nahe der Metropole Rio de Janeiro von einer Bergstraße einen Abhang hinab. Der Lastwagen verlor demnach bei dem Unfall die gesamte Marihuanaladung. Den Angaben zufolge waren die beiden Fahrzeuge offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der Fahrer des Lastwagens habe entkommen können, der Fahrer des Autos sei leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden und gebe an, sich an nichts erinnern zu können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Neueste Artikel

Lars Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

Lars Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer

Hier ext Helene Fischer einen kompletten Masskrug leer

EU-Fahnder durchsuchen weitere deutsche Autobauer

EU-Fahnder durchsuchen weitere deutsche Autobauer

Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet

Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet

Trump soll Soldaten-Witwe zum Weinen gebracht haben - das sagt er zu dem Vorwurf

Trump soll Soldaten-Witwe zum Weinen gebracht haben - das sagt er zu dem Vorwurf

Zeitung: 200 rechtsextreme Bundeswehrsoldaten seit 2008

Zeitung: 200 rechtsextreme Bundeswehrsoldaten seit 2008

Kommentare