Vergewaltigungsvorwürfe

Soldat wegen Kindesmissbrauchs angeklagt

Stubaital - Die österreichische Justiz hat einen britischen Soldaten der Vergewaltigung eines sechsjährigen Mädchens angeklagt. Der Prozess soll im März beginnen.

Dem 30-jährigen Fallschirmspringer werde vorgeworfen, Ende vergangenen Jahres während einer Militärübung in den Alpen in das Haus einer Familie in Neustift im Stubaital eingedrungen und das Kind missbraucht zu haben, teilte die Tiroler Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Dort sei er vom Vater des Mädchens überrascht und später von der Polizei festgenommen worden.

Die Vorwürfe lauteten auf Vergewaltigung und schweren sexuellen Missbrauch, teilte die Staatsanwaltschaft weiter mit. Der Prozess solle am 10. März beginnen. Dem Mann drohen bis zu zehn Jahre Haft.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Kommentare