Dafür gab es einen Finderlohn

Kieler Rentner findet 30.000 Euro und gibt sie bei der Polizei ab

+
Ein Rentner in Kiel hat 30.000 Euro gefunden und die Geldsumme der Polizei übergeben. 

Kiel - Ein ehrlicher Finder hat 30.000 Euro zurückgegeben, die eine Kielerin in einem Kaufhaus verlor. Die Besitzerin hatte zuvor die Polizei verständigt.

Die 38-Jährige hatte die große Bargeldsumme nach Angaben der Polizei am Dienstagabend in einem Geschäftsgebäude verloren, das später geschlossen wurde. Auch alarmierte Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts fanden das Geld nicht. Daraufhin verständigte sie die Polizei.

Keine zwei Stunden später habe sich ein 64-jähriger Rentner bei der Polizei gemeldet, der den Betrag gefunden habe, teilten die Beamten am Mittwoch mit. "Er konnte es der in Tränen aufgelösten, überglücklichen Frau persönlich übergeben und erhielt von ihr dafür einen Finderlohn in Höhe von 1000 Euro." Weitere Einzelheiten nannte die Polizei nicht.

AFP

Neueste Artikel

Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Jenny und Matthias müssen in die Prüfung

Dschungelcamp 2018 im Live-Ticker: Jenny und Matthias müssen in die Prüfung

Dschungelcamp 2018: Das passierte am ersten Tag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am ersten Tag

Latina Kattia Vides: Die Caramba-Kandidatin im Dschungelcamp

Latina Kattia Vides: Die Caramba-Kandidatin im Dschungelcamp

Auch bei Hertha: Ohne Aubameyang strauchelt Dortmund erneut

Auch bei Hertha: Ohne Aubameyang strauchelt Dortmund erneut

Dschungelcamp 2018: Die 12 neuen Kandidaten bei RTL - alle Bilder

Dschungelcamp 2018: Die 12 neuen Kandidaten bei RTL - alle Bilder

Natascha Ochsenknecht im Dschungelcamp 2018: Kein Blatt vor dem Mund

Natascha Ochsenknecht im Dschungelcamp 2018: Kein Blatt vor dem Mund

Kommentare