In Lebensgefahr 

Unfassbar, was diese Mutter während eines Hagel-Sturms für ihr Baby macht

+
Es tobt ein Heftiger Hagel-Sturm! Doch was eine Mutter aus der Not heraus für ihr Baby macht, ist einfach unfassbar. 

Es tobt ein Heftiger Hagel-Sturm! Doch was eine Mutter aus der Not heraus für ihr Baby macht, ist einfach unfassbar. 

Kingaroy - Die Mutter hatte Todesangst um ihr vier Monate altes Baby (20.10: Horror! Perverse schneidet Mutter Baby aus Bauch - das Schlimmste kommt danach) und dachte es würde sterben - durch eine großartige Aktion konnte sie ihrer Kleinen aber das Leben retten: Fiona Simpson (23) war mit ihrer Großmutter (78) und ihrer kleinen Tochter auf der Autobahn auf dem Weg nach Hause, als sie plötzlich von einem heftigen Hagel-Sturm überrascht wurden. Simpson hatte die Warnungen für den gravierenden Sturm, der am Donnerstag über den australischen Bundesstaat Queensland wütete, nicht gehört. Als der Regen heftiger wurde, wusste sie jedoch, dass sie anhalten müsse: „Ich fuhr nicht sehr schnell, weil ich nicht besonders gut sehen konnte...Ich konnte nicht sehen, was vor mir war. Ich konnte nicht einmal die Markierung auf der Straße sehen“, erzählt die junge Australierin.

15.10.Mutter macht Selfie auf Balkongeländer im 27.Stock - dann passiert es

Der Hagel-Sturm gefährdete das Leben der jungen Mutter, ihrer Tochter und ihrer Großmutter 

Das nächste, das die junge Mutter hört, ist ein lauter Knall. Plötzlich sei der ganze Regen ins Auto gekommen. Das Fenster, bei dem ihr Baby saß, sei zerstört wurden. „Es war so beängstigend, aber es gab keine Zeit um Angst zu haben. Alles passierte einfach so schnell.“ Ohne zu überlegen, sprang die Mutter über den Rücksitz und beschützte ihr Baby, indem sie als „menschliches Schild“ fungierte: „Ich sprang über den Rücksitz, über ihren Sitz und hielt meinen Körper über ihren.“, erzählt sie in einem Interview mit ABC Brisbane

Video: So schützt die Mutter ihr Baby vor schlimmen Hagel

Sie hatte gehofft, dass das der Hagel-Sturm schnell vorbeiziehe, stattdessen sei es immer schlimmer geworden. Schließlich sei das Fenster des Vodersitzes, bei dem ihre Großmutter saß, ebenfalls vernichtet wurden. Fiona Simpson wusste sich nicht mehr anders zu helfen und verlagerte ihre Tochter unter den Vordersitz. „Ich hörte sie schreien“, sagt sie, „aber ich konnte sie nicht halten, weil der Boden der einzige sichere Platz im Auto war.“

Für die junge Mutter zählt nur, dass ihre Familie nach dem Hagel-Sturm am Leben ist

Durch ihr schnelles Handeln war das Baby sicher, doch Fiona und ihre Großmutter waren den Hagelkörnern schutzlos ausgesetzt und wurden durch sie getroffen und schwer verletzt. 

Als der Hagel-Sturm schließlich aufhörte, fuhr Fiona ihr stark beschädigtes Auto zu einem nächstgelegenen Haus und schrie um Hilfe. Die Anwohner riefen einen Krankenwagen. Die Australierin erklärt, dass sie in einen Schock-Zustand verfallen sei und ihr Körper taub  wurde, als die Sanitäter sie erreichten. Erst als sie in den Krankenwagen stieg wurde ihr bewusst, wie schrecklich die Situation hätte ausgehen können: Wenn sie nicht sofort gehandelt hätte, dann hätte ihre Tochter schwer verletzt oder sogar getötet werden können

Fiona ist sich sicher, dass sie in der gleichen Situation genauso gehandelt hätte. Sie sei nur eine Mutter und als solche tue man alles, was man könne,um sein Kind zu schützen: „Am Ende des Tages ist das einzige, das zählt, dass wir am Leben sind... ein Auto kann ersetzt werden und Wunden können heilen.“ Die Großmutter musste die Nacht im Krankenhaus behandelt werden. Der Sturm richtete in ganz Queensland verheerenden Schaden an

Die Leser wundern sich auch über diese Meldung: Unfassbar, was Fussballerin in Team-Dusche zufällig entdeckt, wie extratipp.com* berichtet.

Julia Stanton 

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Reddeaktionsnetzwerkes.

Kommentare