Der Vorfall bestürzt 

Unfassbar, was Fußballerin in Team-Dusche zufällig entdeckt

+
Unfassbar, was eine Fußballerin in der Damendusche des Fußballvereins SG Grone/Sieboldshausen zufällig entdeckt.

Es ist unfassbar, was eine Fußballerin in der Damendusche des Fußballvereins SG Grone/Sieboldshausen zufällig entdeckt hat.

Göttingen - In der Damendusche des Fußballvereins SG Grone/Sieboldshausen wurde am Tag der Deutschen Einheit eine schreckliche Entdeckung gemacht, wie erst jetzt bekannt wurde. Nach dem Pokalspielsieg gegen VfL Olympia Duderstadt erkennt eine Fußballerin, dass sich unter einem Waschbecken bei den Duschen eine Kamera befand, die die Mannschaft filmte. Die Kamera wurde sofort der Polizei übergeben, deren Ermittlungen mittlerweile in vollem Gange sind. Zu diesem Zeitpunkt ist in dem Fall aber noch vieles unklar. Es ist weder bekannt, wie lange die Kamera dort hing, noch wer die Kamera dort aufgehängt hat. 

23.10.: Streithähne halten mitten auf der A7 - dann wird's unfassbar brutal

Der Täter, der die Kamera in der Dusche installierte, muss mit einer Freiheitsstrafe rechnen

Die Suche nach dem Täter gestaltet sich für die Polizei schwierig, weil die Duschen öffentlich zugänglich waren. Durch die genaue Untersuchung der Kamera und der Speicherkarte hofft die Polizei nähere Hinweise zu bekommen und so den Täterkreis einzugrenzen. Sollte er gefunden werden, so muss derjenige mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe rechnen. 

Um solche Vorfälle in Zukunft zu verhindern, ergreift die Mannschaft jetzt Maßnahmen 

In der Fußballmannschaft ist man über den Vorfall bestürzt. Der Trainer, Meikel Lustig, erklärte gegenüber Sportbuzzer, dass jemand, der so etwas mache, sehr wenig Intelligenz und Courage habe. Es sei ein extremer Eingriff in die Privatsphäre. Damit die Fußballerinnen der betroffenen Mannschaft sich in Zukunft sichererfühlen und keine Angst vor Spannern haben müssen, wird an der Tür der Dusche ein zusätzliches Schloss angebracht. Außerdem würden zwei Spielerinnen vor und nach j edem Spiel die Dusche inspizieren. Lustig ist der Meinung, dass dadurch ein erneuter Vorfall verhindert werde. 

Der Vorsitzende des Vereins Hans-Dieter Dethlefs hat sofort den Niedersächsichen Fußball-Verband (NFV) informiert. Dort war noch nie ein ähnlicher Fall gemeldet wurden. Auch die Kreisliga-Konkurrenten und der Trainer des VfL Olympia Duderstadt sind darüber informiert. Dort herrscht so große Verunsicherung, dass in einer Sitzung über den Fall diskutiert werden soll. 

In der Mannschaft hat man Angst vor den Folgen des Dusch-Vorfalls 

Die Fußballerin, die die Kamera entdeckt hat, hoffe, dass die Affäre dem SG Grone/Sieboldshausen nicht schade und dass der Täter möglichst bald von der Polizei gefasst wird. Zudem wäre sie froh, wenn es sich bei der Sache um nichts Ernstes und lediglich um einen Dumme-Jungen-Streich handle. Auch Meikel Lustig fände es schade, wenn der Verein dadurch keinen schlechten Ruf erlange,da die Mannschaft schließlich absolut nichts dafür könne

Gerade diskutieren die Leser über diese Meldung, die ganz in der Nähe geschah: Audi A6 mit Frau am Steuer wird gestoppt - die Polizei ist sofort fassungslos, wie extratipp.com* berichtet.

Julia Stanton 

Kommentare