Polizei sichert Spuren

Joggerin entdeckt tote Studentin an Flussufer in Freiburg

+
Polizeibeamte der Spurensicherung suchen in Freiburg den Leichenfundort hinter dem Stadion des SC Freiburg an der Dreisam ab.

Freiburg - Eine 19 Jahre alte Studentin ist im badischen Freiburg tot an einem Flussufer gefunden worden. Die Ermittler einer Sonderkommission vernehmen nun ihre Kommilitonen, teilte die Polizei am Montag mit.

Die Beamten gehen davon aus, dass die junge Frau aus Freiburg gewaltsam zu Tode kam. „Bei einer jungen Frau sind gesundheitliche Ursachen weniger zu vermuten“, sagte eine Sprecherin. Die Angehörigen seien verständigt worden.

Eine Joggerin hatte die Tote am Sonntagmorgen am Ufer des Flusses Dreisam entdeckt. Ein weißes Damenrad lag einige Meter entfernt von der Leiche im Gebüsch. Vermutlich war die 19-Jährige mit dem Rad auf dem Dreisamuferweg unterwegs gewesen. Die Polizei sperrte das Gebiet um den Fundort weiträumig ab, um Spuren zu sichern. Zur Aufklärung wurde eine 40-köpfige Sonderkommission einberufen worden.

Die Frau sollte im Laufe des Montags obduziert werden. „Wir haben noch immer keinen Todeszeitpunkt“, sagte die Sprecherin. Die Beamten suchen weiterhin Zeugen des Vorfalls.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Wahlprogramm 2017 der AfD im Check: So schaffte es die Partei in den Bundestag

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: Das Endergebnis und die Ergebnisse in jedem Bundesland

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Bundestagswahl 2017: AfD holt 12,6 Prozent - Ergebnisse in den Bundesländern

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Alice Weidel - Spitzenkandidatin der AfD: Das will sie im Bundestag

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Was Sie beim Einräumen der Spülmaschine immer falsch machen

Rekordverlust für GroKo-Parteien - AfD wird Dritter

Rekordverlust für GroKo-Parteien - AfD wird Dritter

Kommentare