Nach Luftschlägen im Irak

Frankreich will IS nun auch in Syrien angreifen

Paris - Im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) will Frankreich womöglich bald Luftangriffe in Syrien fliegen.

Er habe Aufklärungsflüge über syrischem Gebiet ab Dienstag angeordnet, um dort "Angriffe gegen den IS" zu ermöglichen, sagte Frankreichs Staatschef François Hollande am Montag bei einer großen Pressekonferenz im Pariser Elysée-Palast. "Wir werden bereit sein, Angriffe zu fliegen." Einen Einsatz von Bodentruppen schloss Hollande aus.

Frankreich hatte vor einem Jahr Luftangriffe gegen den IS im Irak gestartet, ein solches Vorgehen in Syrien aber zunächst ausgeschlossen. Es gehe nun darum, "den Gefahren für unser Land entgegenzutreten", sagte Hollande am Montag.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

Kommentare