Starke Aktion

Polizei landet Facebook-Hit - mit einem ernsten Thema

München - Mit einem Facebook-Post sorgt die Polizei derzeit für Aufregung im Netz. Rund 8 Millionen Menschen konnten die Beamten aus NRW bereits mit ihrer Botschaft erreichen.

Ob im Familienurlaub oder im heimischen Garten: Das Smartphone ist bei den meisten Eltern immer dabei. Schnell landen die süßen Fotos von den Kleinen dann nicht nur im Familienalbum, sondern auch in sozialen Netzwerken. Zunächst mag es nett sein, wenn die Tante in Australien über Facebook am Leben der Familie teilhaben kann. Die Kinder werden aber in den aller seltensten Fällen gefragt, ob es ihnen Recht ist. 

Die Polizei Hagen hat nun mit einem Posting auf dieses Problem aufmerksam gemacht - und das hat es in sich.

Hören Sie bitte auf, Fotos Ihrer Kinder für jedermann sichtbar bei Facebook und Co zu posten! - Auch Ihre Kinder haben...

Posted by Polizei NRW Hagen on Dienstag, 13. Oktober 2015

Eine ordentliche Standpauke für gedankenlose Eltern. Rund 8 Millionen Menschen haben laut der Polizei NRW diesen Beitrag bereits gesehen. Fast 125.000 Mal wurde die Levitenlese bereits geteilt. Vielen Facebook-Usern gefällt der Aufruf und sie mahnen in den Kommentaren Freunde und Bekannte ihren Kindern endlich ein wenig Privatsphäre zu gönnen.

vf

Meistgelesen

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

66-Jähriger stirbt bei Unfall auf L453

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Ganz normal: William und Kate fahren mit dem ICE von Berlin nach Hamburg

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Live Ticker: So war der royale Besuch in Heidelberg! 

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neun Gründe, warum Deutschland nicht härter gegen Erdogan durchgreift

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis

Kommentare