Experten: Gefahren des Alkohols werden deutlich unterschätzt

+
Ein Jugendlicher trinkt ein alkoholhaltiges Mixgetränk. Foto: Jens Büttner/Illustration

Düsseldorf (dpa) - Die Gefahren von Alkoholkonsum selbst in geringeren Mengen werden nach Einschätzung von Medizinern und Suchtexperten deutlich unterschätzt.

80 bis 90 Prozent der Erwachsenen bundesweit - also fast alle - trinken Alkohol, sagte Raphael Gaßmann, Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen. Acht bis zehn Millionen Deutsche hätten "alkoholbedingte Probleme" - gesundheitlicher Art oder auch am Arbeitsplatz. Und rund 1,8 Millionen Menschen seien alkoholabhängig.

Der Übergang zwischen Genusskonsum hin zu problematischem und suchtgesteuertem Trinken sei fließend, betonte die Ärztekammer Nordrhein. Wer regelmäßig Alkohol zu sich nehme, gehe weit mehr Risiken ein als allgemein angenommen, warnte Kammerpräsident Rudolf Henke in Düsseldorf.

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Kommentare