Europäischer Automarkt legt weiter zu

+
Der neue Porsche 911 auf der IAA in Frankfurt:  In Europa wurden erneut mehr Autos abgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Foto: Fredrik von Erichsen

Brüssel (dpa) - Der europäische Automarkt setzt seine vor zwei Jahren begonnene Erholung fort.

Selbst im traditionell schwachen Sommermonat August wurden erneut mehr Autos abgesetzt als im Vorjahreszeitraum.

Mit gut 744 799 Fahrzeugen wurden in der Europäischen Union (EU) 11,2 Prozent mehr abgesetzt als ein Jahr zuvor, wie der Branchenverband Acea am Dienstag zum Start der Weltleitmesse IAA mitteilte.

Dabei lagen im August nahezu alle Märkte in der EU im Plus. Besonders deutlich fiel der Zuwachs in Spanien (+23,3%), Italien (10,6%) sowie Frankreich und Großbritannien (beide rund 10%) aus.

In Deutschland wurden 6,2 Prozent mehr Autos verkauft als im Vorjahr. Bei den deutschen Autobauern schnitten erneut vor allem die beiden Oberklassehersteller Daimler (+23,3%) und BMW (+21,4%) besonders gut ab. Volkswagen lag mit seinen Marken VW, Audi, Skoda und Seat 5,1 Prozent im Plus.

Meistgelesen

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Erst Streit unter Kindern – dann Schlägerei unter Eltern!

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Chester Bennington: Todesursache steht offiziell fest

Zwei Männer in Weißrussland zum Tode verurteilt

Zwei Männer in Weißrussland zum Tode verurteilt

Tempelberg-Krise eskaliert - Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Tempelberg-Krise eskaliert - Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang geht angeblich doch - BVB dementiert

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang geht angeblich doch - BVB dementiert

Kommentare