Empörung wegen Pliensaubrücke 

Esslingen saniert Fahrrad-Brücke und gibt Millionen dafür aus - jetzt verbietet die Stadt das Fahrradfahren

Ein Radfahren-verboten-Verkehrsschild
+
Auf der Pliensaubrücke ist das Radfahrern nach kostspieliger Sanierung verboten.

Die alte Pliensaubrücke in Esslingen wird seit Jahren von Radfahrern genutzt. Nach einer kostspieligen Sanierung fällt der Stadt jetzt auf, dass das rechtlich nicht zulässig ist und verbietet das Radfahren.

Esslingen - Weil die alte Pliensaubrücke in Esslingen sanierungsbedürftig war, investierte die Stadt 2,9 Millionen in Instandhaltungsmaßnahmen. Erst nachdem die Arbeiten abgeschlossen waren, fiel auf, dass an der Brücke etwas nicht stimmt.

Wie BW24* berichtet, wurde die Pliensaubrücke bereits seit Jahren als Fahrrad-Brücke genutzt. Nach einer rechtlichen Prüfung stellte die Stadt nun jedoch fest, dass das eigentlich unzulässig ist und verbietet das Radfahren.

Das Thema Radfahren in Innenstädten sorgt in Baden-Württemberg immer wieder für Diskussionen. Besonders in der Landeshauptstadt Stuttgart (BW24* berichtete), wo die Luftqualität stark vom Autoverkehr beeinflusst wird, sehen viele im Ausbau der Infrastruktur für Radfahrer eine Möglichkeit, um für Entlastung zu sorgen. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare