Ostfildern im Landkreis Esslingen

Auseinandersetzung wegen Falschparkens eskaliert - Fahrer droht mit Kettensäge

Mann zeigt Kettensäge
+
Ein Streifenwagen der Polizei musste am Samstagabend in Ostfildern anrücken, weil der Streit zwischen einem Autofahrer und einem Anwohner eskalierte. (Symbolbild)

In Ostfildern eskalierte am vergangenen Samstagabend ein Streit zwischen einem Mann und einem Autofahrer, der angeblich sein Auto falsch geparkt hatte. Während einer Schlägerei zerstörte der Anwohner die Fensterscheiben des PKW. Anschließend drohte der Fahrzeugbesitzer mit einer Kettensäge.

Ostfildern - Weil er sein Auto angeblich falsch geparkt hatte, eskalierte in Kemnat, einem Stadtteil von Ostfildern bei Stuttgart, ein Streit zwischen dem Fahrer und einem Anwohner. Dieser hatte den Falschparker aufgefordert, sein Auto wegzustellen. Als dieser der Bitte nicht nachkam, schlugen die beiden mit ihren Fäusten aufeinander ein. Im Laufe der Auseinandersetzung hob der Anwohner einen Ziegelstein auf und zerstörte damit Scheiben des Autos.

Wie BW24* berichtet, holte der Autofahrer daraufhin eine Kettensäge aus seinem Auto, und ging damit auf seine Kontrahenten zu. Eine Polizeistreife griff in diesem Moment ein. Die Polizei ermittelt nun.

Einen kuriosen Fall für die Polizei gab es auch jüngst als ein 17-Jähriger die Beamten eines Streifenwagens mit lautem Motoraufheulen provozierte. Als sie diesen kontrollierten, stellten sie fest, dass er weder einen Führerschein besaß, noch dass ihm das Auto gehörte, mit dem er unterwegs war (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare