Biergärten, Theater und Zoos könnten öffnen

Baden-Württemberg plant Lockerungen ab 19. April - mitten in der dritten Welle

Manne Lucha, Gesundheitsminister von Baden-Württemberg, steht mit einem Mundschutz auf dem Gelände der Heidelberger Feuerwehr.
+
Manfred Lucha stößt mitten in der dritten Welle mit einen Öffnungsplan vor.

In der dritten Welle der Corona-Pandemie stößt Sozialminister Manfred Lucha mit einem Öffnungsplan vor. Ein Besuch im Biergarten mit Termin könnte bald möglich sein.

Stuttgart - Mitten in der dritten Welle stößt das baden-württembergische Sozialministerium mit einen Öffnungsplan vor. Laut dem Papier könnten bereits vom 19. April an Lockerungen in Kraft, die abhängig sind von der Inzidenzzahlen. Sozialminister Manfred Lucha sieht demnach stufenweise Freiheiten für Gastronomie, Kultur- und Sporteinrichtungen vor. Mitten in der dritten Welle wirkt der Vorstoß überraschend. Minister Lucha begründet den Schritt, so berichtet BW24*, dass man die „die Zeit danach“ langsam vorbereiten müssen.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) hat den Südwesten, wo die Inzidenzzahlen stark steigen, nach wie vor fest im Griff. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare