Maskenpflicht im Unterricht

Mit Mütze und Maske im Unterricht: Landesschülerbeirat rechnet mit Corona-Regeln an Schulen ab

Eine Fünftklässlerin sitzt mit Maske und Mütze im Unterricht.
+
Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg muss im Unterricht alle 20 Minuten gelüftet werden. Das führt dazu, dass „viele Schüler kränkeln“.

Der Landesschülerbeirat in Baden-Württemberg hat eine klare Meinung zu den neuen Corona-Regeln - insbesondere zur Maskenpflicht im Unterricht.

Stuttgart - Gegen die Einführung der neuen Corona-Regeln an Schulen regt sich massiver Widerstand. Zur Maskenpflicht und der Vorgabe, alle 20 Minuten lüften zu müssen, äußerte sich nun auch der Landesschülerbeirat von Baden-Württemberg, der zu den Schutzmaßnahmen eine klare Meinung hat.

Wie BW24* berichtet, rechnet der Landesschülersprecher David Jung in einem Interview mit den neuen Corona-Regeln ab und stellt fest, dass „viele Schüler kränkeln“.

Aufgrund der aktuell kritischen Lage rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) wurden die Maßnahmen und Verbote zum Infektionsschutz in den vergangenen Wochen abermals stark verschärft. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare