Abhang hinab gestürzt

17 Menschen sterben bei Busunglück in Indien

+
Der Bus rammte zwei Autos, die am Straßenrand standen.

Mumbai - Ein Bus hat auf einer indischen Schnellstraße zwei Autos gerammt und ist danach einen Abhang hinuntergestürzt. Dabei wurden nach Angaben der Polizei 17 Menschen getötet, 35 weitere wurden verletzt.

Die Fahrzeuge hatten am Straßenrand auf der Schnellstraße von Pune nach Mumbai gehalten, als der mit fast 50 Passagieren besetzte Bus in sie krachte. Der Busfahrer hatte wegen Morgennebels die Bremslichter nicht gesehen, berichtete die Zeitung "The Hindu" unter Berufung auf die Polizei.

dpa

Neueste Artikel

Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Euro-Finanzminister billigen weitere Hilfsmilliarden für Griechenland

Euro-Finanzminister billigen weitere Hilfsmilliarden für Griechenland

Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen

Euro-Finanzminister billigen weitere Milliarden für Athen

US-Demokraten willigen in Deal zum Ende des "Shutdowns" ein

US-Demokraten willigen in Deal zum Ende des "Shutdowns" ein

55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen

55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen

HSV holt Trainer Hollerbach und hofft auf "Wunder von Bernd"

HSV holt Trainer Hollerbach und hofft auf "Wunder von Bernd"

Kommentare