Bürger stehen vor der Bundesbank Schlange

Riesiger Ansturm auf die neue Fünf-Euro-Münze

+
Heiß begehrt: Die neue Fünf-Euro-Münze - hier in der Sammlerversion.

Berlin - Die Fünf-Euro-Münze kommt gut an: Vor Filialen der Bundesbank bildeten sich am Donnerstagmorgen lange Schlangen - und das trotz miesen Wetters.

Über Twitter wurden unter anderem Bilder einer langen Schlange vor der Bundesbankfiliale in Berlin verbreitet. Dort harrten die Sammler trotz Regens aus, um eine der begehrten Münzen zu ergattern.

Damit möglichst viele Menschen die Sammlermünze mit dem blauen Plastikring erwerben können, ist die Ausgabe pro Person und Tag auf ein Exemplar beschränkt.

250.000 Stück in Sammlerqualität

Die Fünf-Euro-Münze "Planet Erde" gilt als gesetzliches Zahlungsmittel - allerdings ausschließlich in Deutschland. Die Gesamtauflage der Münze beträgt 2,25 Millionen Stück. Davon wurden 250.000 in der "Sammlerqualität Spiegelglanz" gepresst. Diese Version war bereits vor Donnerstag aufgrund der hohen Nachfrage nicht mehr bestellbar.

Technologisch eine "Weltneuheit"

Die Münze besteht aus drei Komponenten: Ein äußerer Ring zeigt das Weltall mit Abbildungen zahlreicher Planeten, ein innerer Kern bildet die Erde ab. Das Besondere an der Münze ist allerdings der blauer Kunststoffring dazwischen. Er ist laut Bundesbank optisch und technologisch eine "Weltneuheit". Außerdem trägt er zur Fälschungssicherheit bei.

Mehrere Jahre forschten Münzexperten und Wissenschaftler demnach daran, den geeigneten Kunststoff für den Ring zu entwickeln. Er musste hitze- und kältebeständig sein sowie unter anderem unempfindlich gegenüber Wasser, Chemikalien und UV-Strahlung.

AFP

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Kommentare