Erste Hilfe war vergeblich

Drama im Landtag: SPD-Politiker Ness stirbt mit 53 Jahren

+
Brandenburgs SPD-Fraktionschef Klaus Ness.

Potsdam - Brandenburgs SPD-Fraktionschef Klaus Ness (53) ist am Donnerstag am Rande eines parlamentarischen Abends zusammengebrochen. Eine Grüne und ein CDU-Mann, beide Ärzte, konnten ihm nicht mehr helfen.

Update: Wie verschiedene Medien berichten, ist der Politiker nach seinem Zusammenbruch in der Nacht im Krankenhaus gestorben. Zunächst wollten sich weder die Staatskanzlei noch der SPD-Landesverband äußern. Details zur Todesursache sind nicht bekannt.

Die ebenfalls anwesende Grünen-Abgeordnete Ursula Nonnemacher und der CDU-Abgeordnete Michael Schierack, die beide Ärzte sind, kümmerten sich um ihn. Ness wurde mit einem Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht. Ness gilt als Stratege und Mitgestalter vieler SPD-Wahlerfolge in Brandenburg. Er war lange Landesgeschäftsführer und Generalsekretär.

Als der damalige Ministerpräsident Matthias Platzeck 2005 wenige Monate SPD-Bundesvorsitzender war, begleitete ihn Ness als Abteilungsleiter ins Willy-Brandt-Haus in Berlin.

dpa

Meistgelesen

Live Ticker: Heidelberg im Royals-Fieber! 

Live Ticker: Heidelberg im Royals-Fieber! 

Dreist! Falschfahrer nutzen Rettungsgasse aus 

Dreist! Falschfahrer nutzen Rettungsgasse aus 

Rekordfund: Zoll findet Kokain im Wert von 800 Millionen Euro

Rekordfund: Zoll findet Kokain im Wert von 800 Millionen Euro

Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen

Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen

Tödlicher Badeunfall im Wiesensee!

Tödlicher Badeunfall im Wiesensee!

Kommentare