Ermittlungen dauern an

Brandanschläge in Marbach: Motiv des Täters noch immer unbekannt

Feuerwehrleute löschen einen Brand in einem Gebäude in der Innenstadt.
+
Ludwigsburg: Brandanschläge in Marbach - Motiv noch immer unklar.

Am Sonntag verübte ein Mann mehrere Brandanschläge auf Gebäude in Marbach (Kreis Ludwigsburg). Er konnte wenig später verhaftet werden - sein Motiv ist jedoch noch immer unbekannt.

Marbach - Am Sonntagmorgen verübte ein 42-Jähriger mehrere Brandanschläge auf ein Mehrfamilienhaus, eine evangelische Kirche und das Polizeirevier in Marbach am Neckar (Kreis Ludwigsburg). Ein Teil der Beamten versuchte das Feuer im Revier zu löschen, während andere den Täter verfolgten und wenig später stellen konnten. Der 42-Jährige befand sich nach Polizeiangaben in einer „psychischen Ausnahmesituation“ und verübte die Anschläge mit selbstgebauten Brandsätzen, sogenannten „Molotow Cocktails“. An dem Wohnhaus entstand durch das Feuer ein Sachschaden von rund einer halben Million Euro, auch das Nachbarhaus musste wegen der Rauchentwicklung evakuiert werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Wie BW24* berichtet, verübte ein Täter in „psychischem Ausnahmezustand“ Brandanschläge in Marbach.

Die Stadt Marbach ist als Geburtstort von Friedrich Schiller bekannt und gehört zum Landkreis Ludwigsburg (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare