Im Arbeitskampf mit der Bahn

98 Stunden: Die GDL bringt den Mega-Streik

München - Jetzt ist es raus: 98 Stunden will die GDL ihre Arbeit niederlegen. Im Personenverkehr geht es am Donnerstag um 2 Uhr los.

Das teilt die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) mit. Sie ruft die Lokomotivführer, Lokrangierführer, Zugbegleiter, Bordgastronomen, Disponenten, Ausbilder, Instruktoren und Trainer in den Eisenbahnverkehrsunternehmen der Deutsche Bahn auf, die Arbeit niederzulegen.

Los geht's am Mittwoch, 5. November, um 15 Uhr im Güterverkehr. Die Pendler und Zugfahrer trifft es ab Donnerstag, 6. November: Dort soll von 2 Uhr an gestreikt werden.

Als Streikende teilt die GDL Montag, 10. November, 4 Uhr. Das sind 98 Stunden.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Was passiert eigentlich mit übrig gebliebenem Flugzeugessen?

Was passiert eigentlich mit übrig gebliebenem Flugzeugessen?

Löwen-Mitglieder stimmen für Trennung von Investor Ismaik

Löwen-Mitglieder stimmen für Trennung von Investor Ismaik

Beeindruckend: So verlief das Wettschwimmen von Michael Phelps gegen Weißen Hai

Beeindruckend: So verlief das Wettschwimmen von Michael Phelps gegen Weißen Hai

Warnung vor neuer Flüchtlingskrise: Scheuer nennt Schulz „total unglaubwürdig“

Warnung vor neuer Flüchtlingskrise: Scheuer nennt Schulz „total unglaubwürdig“

Kommentare