In Flüchtlingsunterkunft

Männer streiten sich wegen WLAN - was dann passiert, macht fassungslos! 

+
Streit wegen WLAN eskaliert - Polizei muss ausrücken! (Symbolbild)

Zuerst war es nur ein Streit um eine nichtige Sache. Doch plötzlich eskaliert die Situation - und ein Mann zieht ein Messer und droht, alle umzubringen:

Alzey - Dass das Internet und die sozialen Netzwerke zu unserem täglichen Leben gehören, ist nichts Neues mehr. Doch zwei Somalier aus Alzey haben das wohl etwas zu ernst genommen... Am Mittwochmittag (10. April) gerät ein 20-Jähriger mit seinem 24-Jährigen Landsmann in Streit - wegen dem WLAN! Er schlägt ihn und bedroht ihn mit dem Tod! Wie MANNHEIM24* berichtet, eskaliert der 20-Jährige daraufhin komplett. 

Todesdrohungen in Alzey! Streit um WLAN eskaliert

Er rennt laut dem Notruf, der bei der Polizei eingegangen ist, mit einem Messer durch die Sammelunterkunft und würde alle umbringen. Beamte in Spezialausrüstung aus benachbarten Polizeidienststellen rücken daraufhin in die Flüchtlingsunterkunft aus und riegeln das gesamte Gebäude ab. Sie können den 20-jährigen Somalier ohne Messer in seinem Zimmer finden und nehmen ihn vorläufig fest. Auf der Dienststelle vernehmen ihn die Polizisten, außerdem wird gegen ihn nun wegen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt. 

Wegen einem weiteren Fall ermittelt die Polizei aktuell in Neckarsulm und veröffentlicht ein Überwachungsvideo nach einem versuchten Raubüberfall.

 *MANNHEIM24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

cet

Kommentare