Altkanzler Helmut Schmidt im Krankenhaus - "Nichts Schlimmes"

+
Altkanzler Helmut Schmidt wird in einem Hamburger Krankenhaus untersucht. Foto: Christian Charisius/Archiv

Hamburg (dpa) - Altkanzler Helmut Schmidt (96) ist am Freitag in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert worden. "Es ist zum Glück nichts Schlimmes", sagte der Chefarzt der Klinik im Stadtteil St. Georg, Professor Karl-Heinz Kuck, der "Bild"-Zeitung.

Das "Hamburger Abendblatt" hatte zuvor bereits berichtet, dass Schmidt im Krankenhaus liege. Anfangs befürchtete Herzprobleme konnten nach der ersten Untersuchung ausgeschlossen werden, hieß es in beiden Berichten. Stattdessen stellten die Ärzte bei Schmidt eine Austrocknung fest. Der Altkanzler soll am Sonntag oder spätestens Montag wieder nach Hause dürfen.

Meistgelesen

Zwei der gefassten IS-Kämpferinnen aus Mannheim

Zwei der gefassten IS-Kämpferinnen aus Mannheim

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat

Abschaffung von „Obamacare“: Trump erringt knappen Sieg im Senat

Nordkorea droht mit Atomschlag „mitten ins Herz der USA“

Nordkorea droht mit Atomschlag „mitten ins Herz der USA“

Kommentare