44-Jähriger im Spreewald getötet

+
Blick auf das von der Polizei abgesperrte Grundstück im Spreewaldort Neu Lübbenau. Foto: Patrick Pleul

Neu Lübbenau (dpa) - Im Spreewald hat sich vermutlich ein tödliches Beziehungsdrama abgespielt. Ein 44 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zu Donnerstag in einem Wohnhaus in Neu Lübbenau (Brandenburg) umgebracht. Eine Frau wurde zudem schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

Beamte nahmen den mutmaßlichen Täter noch am Tatort fest. Es handelt sich um einen 45-Jährigen. Die Polizei vermutet eine Beziehungstat. In welchem Verhältnis die drei standen, wurde zunächst nicht bekannt. Der 45-Jährige soll den Mann getötet und anschließend an einem angrenzenden Schuppen Feuer gelegt haben. Die Flammen griffen nicht auf das Haus über.

Neueste Artikel

Messer-Attacke in München: Verdächtiger gefasst, Polizei gibt Entwarnung

Messer-Attacke in München: Verdächtiger gefasst, Polizei gibt Entwarnung

Rajoy kündigt Neuwahlen in Katalonien an

Rajoy kündigt Neuwahlen in Katalonien an

Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen

Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen

Parlamentswahl in Tschechien: Auszählung beginnt

Parlamentswahl in Tschechien: Auszählung beginnt

Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch

Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch

Görges triumphiert beim Kremlin-Cup in Moskau

Görges triumphiert beim Kremlin-Cup in Moskau

Kommentare