Unfall in Niedersachsen

13-Jähriger spießt sich an Mistgabel auf - und überlebt

Wetschen - Ein Junge ist in Niedersachsen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Er war mit seinem Fahrrad unterwegs, als er offenbar einen Radlader übersah - und frontal in eine Mistgabel fuhr.

Ein 13-Jähriger hat sich bei einem Fahrradunfall in Niedersachsen an der Mistgabel eines Radladers aufgespießt. Die Polizei geht davon aus, dass das Kind den Radlader übersah, als es am Montag mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Schule war. 

Der 51 Jahre alte Fahrer des Radladers habe sein Fahrzeug auf dem Radweg in entgegengesetzter Fahrtrichtung abgestellt und sei ausgestiegen, um ein Grundstückstor zu öffnen, teilte die Polizei mit. Der Junge fuhr frontal gegen die vor den Radlader montierte Mistgabel und verletzte sich schwer. Per Hubschrauber kam der 13-Jährige nach dem Unfall in der Gemeinde Wetschen ins Krankenhaus. Die Verletzungen waren nicht lebensgefährlich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Neueste Artikel

SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu

SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu

Wer diesen Beruf hat, scheffelt später Millionen

Wer diesen Beruf hat, scheffelt später Millionen

Ironman-Weltmeister Lange überwältigt von "Wahninnsempfang"

Ironman-Weltmeister Lange überwältigt von "Wahninnsempfang"

Maas: "Lufthansa soll Air-Berlin-Tickets akzeptieren"

Maas: "Lufthansa soll Air-Berlin-Tickets akzeptieren"

Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen

Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen

Ultimatum an Katalonien: Spanien hält den Atem an

Ultimatum an Katalonien: Spanien hält den Atem an

Kommentare