Sitzen wir bald nur noch daheim?

Oh, du schöne Onlinewelt

Oh, du schöne Onlinewelt
+
Oh, du schöne Onlinewelt

Ob die guten oder schlechten Seiten der digitalen Welt überwiegen, kommt immer auf die Perspektive an, die man einnimmt. Fakt ist jedoch, dass in schwierigen Zeiten, die entweder allgemein sein können, wie etwa die Corona Pandemie, oder persönlich, wie in Phasen einer Krankheit, das Netz unzählige Vorteile bietet. 

Wer hätte das vor 20 Jahren gedacht?

Das Internet hat tiefgreifende Veränderungen in der Welt bewirkt, deren Auswirkungen niemand in Gänze erfassen kann. Daran denkt man jedoch auch nicht, während man auf Instagram ein paar Likes verteilt, über Skype mit der Freundin auf einem anderen Kontinent plaudert oder online seine Hausaufgaben an den Lehrer schickt. Doch gerade in den letzten Monaten hat sich gezeigt, wie praktisch die ortsübergreifende Vernetzung über stabile Leitungen ist, denn ohne Internet wären viele Kinder und Jugendliche während der Pandemie nicht beschult worden.

ebay, Google und Amazon sind nun schon über 20 Jahre alt. Für die meisten von uns – nicht nur für die sogenannten Millenials und die folgenden Generationen – gehört das Internet zum Alltag. Auf der anderen Seite drängelt es sich auch in unser Leben, wenn wir es vielleicht gar nicht wollen. Viele Arbeitnehmer lesen etwa auch im Urlaub die E-Mails vom Chef, das blaue Licht hindert viele Menschen am Einschlafen und es gibt bereits eine ganze Reihe an typischen Krankheiten, die durch ständige Handynutzung ausgelöst werden.

Aber wir wollen uns, inspiriert von den letzten Monaten, auf die schönen Seiten der Onlinewelt konzentrieren.

Online-Dating

Ok, der eine oder andere, der von Online-Dating enttäuscht wurde, wird es vielleicht auf die Seite mit den Nachteilen verschieben wollen, doch wenn man es sich richtig überlegt, dann hat Online-Dating erstaunlich viele Vorteile. Man kann sozusagen Menschen treffen, die „eine ähnliche Macke haben“ wie man selbst und konzentriert sich meist erst einmal auf die Persönlichkeit, und nicht so sehr auf das Aussehen. Das lässt sich anhand eines kleinen Fotos ohnehin schlecht einschätzen. Selbst sehr schüchterne Personen trauen sich online, endlich jemanden anzuschreiben, und tatsächlich haben sich im Netz auch schon zahlreiche zukünftige Ehepaare gefunden. Rund ein Drittel aller Deutschen haben 2019 laut Statista Online-Dating-Dienste genutzt, wobei es durch Corona in diesem Jahr sicher noch einen Aufschwung gegeben hat.

Online Shopping

Nun, mancher Ladenbesitzer wird hier einwerfen, dass ihm das weitverbreitete Online Shopping schade, doch wenn er selbst einen Shop eröffnet und seine Sachen auf einmal an Menschen aus der ganzen Welt verkaufen kann, wird er das schon wieder anders sehen. Gerade vor Weihnachten boomt der Onlinehandel, und es ist keineswegs mehr so, dass im Netz alles günstiger ist und die Geschäfte deswegen das Nachsehen haben. Wer klug einkauft, vergleicht sorgfältig und entscheidet sich dann für die Dinge mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Manchmal sind sie online zu finden, manchmal aber auch im Laden vor Ort.

Es ist fantastisch, auf der ganzen Welt einkaufen zu können und begehrte Dinge aus anderen Ländern zu bekommen. Hierbei sollte man beachten, dass ab einem bestimmten Wert bei der Einfuhr Zollgebühren anfallen, die man als Käufer selbst bezahlen muss. Natürlich sollte man im Sinne eines nachhaltigen Lebensstils nicht Dinge in verschiedenen Größen oder gar Schuhe online bestellen, wo von vornherein klar ist, dass man etwas zurückschicken wird. Doch der rege Handel im Netz stärkt sogar die Nachhaltigkeit, denn auch für gebrauchte Dinge gibt es einen großen Markt, sodass man sie leichter ein- und auch verkaufen kann.

Online Games & Casinos 

Manchmal möchte man wieder die unbeschwerte Freude seiner Kindheit fühlen oder sich einfach die Zeit mit etwas Spaß vertreiben. Dann sind Online Spiele eine sehr gute Option. Die Möglichkeiten sind hier fast unendlich, von den kleinen Spielen auf dem Handy über Multiplayer Games (hier kann man mit anderen Spielern aus der ganzen Welt Abenteuer erleben) bis hin zu Online Casinos ist alles möglich. Dabei sollte man natürlich immer auch auf die Sicherheit achten, um zum Beispiel nicht versehentlich ein Abonnement abzuschließen.

Auch bei Online-Casinos ist das Thema Sicherheit wichtig, immerhin kann man nur dann echtes Geld gewinnen, wenn man auch echtes Geld einsetzt. Seriöse Online Casinos erkennt man hauptsächlich an ihrer Lizenz, aber auch einige andere Faktoren sind entscheidend – ein Blick auf den unabhängigen Vergleich bei spielbank.com.de ist hier hilfreich. Deutsche Lizenzen gibt es im Moment nicht, aber europäische. Die Bundesländer versuchen jedoch gerade, sich auf einen neuen Glücksspielstaatsvertrag zu einigen, was mit einigem Ringen verbunden ist. Bis dahin müssen Spieler mit den europäischen Angeboten vorliebnehmen.

Oh, du schöne Onlinewelt

Online unterwegs

Manch ein Leser wird jetzt vielleicht ein großes Fragezeichen vor Augen haben, doch hier kommt die Antwort auf die eingangs gestellte Frage: Sitzen wir bald nur noch daheim? Die Antwort ist ganz eindeutig: Nein, und auch hier ist das Netz „schuld“. Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, sich dank des Internets mit allem zu versorgen, ohne das Haus zu verlassen, doch das ist für die meisten Menschen gar kein erstrebenswerter Zustand. Online kann man jedoch vom Tagesurlaub bis zur Weltreise alles perfekt planen, wie es vorher nie möglich gewesen wäre. 

Dank Google Maps hat man einen digitalen „Finger“ auf der Landkarte, kann kinderleicht und Wochen oder Monate im Voraus Fahrkarten, Mietwagen oder Zimmer buchen. Spezialisierte Apps schlagen Wanderrouten vor, die auf den Vorschlägen und Erfahrungen anderer Mitglieder basieren, und erlauben so eine spontane Freizeitplanung. Nein, wir werden nicht irgendwann nur noch daheim sitzen, sondern ganz im Gegenteil dank des Netzes eine schönere und spannendere Freizeit verleben können. 

Vorteile oder Nachteile, am Ende ist es eine Frage der verantwortungsvollen und sinnvollen Nutzung, und diese liegt in der Hand des Einzelnen. Wenn man es dann noch schafft, den Heranwachsenden ausreichend Medienkompetenz an die Hand zu geben, steht einer Zukunft, bei der ein Bein in der schönen Onlinewelt steht, nichts im Weg. 

Kommentare