Amazon

Dank Scheidung: So viel hat MacKenzie Bezos nun auf der hohen Kante

+
Friedlich getrennt haben sich MacKenzie und Jeff Bezos.

Eine Trennung ist nicht nur schmerzlich, sondern kann auch richtig teuer werden. Das muss nun Amazon-Chef Jeff Bezos erfahren, dabei zeigt sich seine Bald-Ex-Frau bescheiden.

Sie war 25 Jahre lang Begleiterin und Partnerin: MacKenzie Bezos. Jetzt gehört sie zu den vier reichsten Frauen der Welt. Der Grund: Sie lässt sich von ihrem Mann und Amazon-Chef Jeff Bezos scheiden.

MacKenzie Bezos einigt sich nach Scheidung mit ihrem Mann

Eine Schlammschlacht um das Vermögen der Bezos ist aber nicht entbrannt. Auf Twitter hat MacKenzie Bezos mitgeteilt, dass sie sich mit ihrem Mann auf die Aufteilung des Vermögens geeinigt hätte.

Dabei zeigte sich MacKenzie Bezos recht bescheiden. Sie behalte nur 25 Prozent der gemeinsamen Amazon-Aktien und somit vier Prozent aller Aktien des Versandriesen – rund 32 Milliarden Euro sind diese aktuell wert. Sie verzichte sogar auf das Stimmrecht, dass ihr eigentlich zusteht.

Auch die Anteile an der Washington Post sowie am Raumfahrtunternehmen Blue Origin darf Jeff Bezos komplett behalten. Was allerdings noch nicht geklärt ist: Wer bekommt die Immobilien? Diese umfassen mehrere Villen und Eigentumswohnungen in den USA.

Video: Aus und vorbei - das waren die teuersten Scheidungen aller Zeiten

Lesen Sie auch: 21-jähriger Multimillionär packt aus - Mit diesen fünf Psycho-Tricks werden auch Sie reich.

Das sind die zehn reichsten Selfmade-Milliardäre Deutschlands

Mehr zum Thema

Kommentare