Discounter macht Mode

Lidl: Sneaker-Hype löst Mega-Shitstorm aus – Kunden schimpfen im Netz

Lidl: Der Discounter ist mit einer eigenen Kollektion an den Start gegangen. Besonders ein Produkt aus der Kollektion schlägt jetzt hohe Wellen in der Mode-Welt:

Neckarsulm – Pünktlich zum 1. April 2019 nahm der Discounter-Riese Lidl seine Kunden auf die Schippe und kündigte an, eine eigene Sneaker-Serie auf den Markt zu bringen. Das Lidl-Logo auf dem Turnschuh durfte dabei natürlich nicht fehlen. Was zunächst als Aprilscherz gedacht war, schlug derart hohe Wellen, dass Lidl im Herbst des selbigen Jahres tatsächlich eigene Sneaker zum Verkauf anbot – jedoch nur in limitierter Auflage. In der Folge wurden die Sneaker zum absoluten Verkaufsschlager und waren in Kürze restlos ausverkauft. Wie HEIDELBERG24* berichtet, geht der Mega-Hype jetzt in die nächste Runde.

Lidl Kollektion: Sneaker mit Discounter-Logo wird zum Verkaufsschlager

Vor dem eigentlichen Verkauf im Lidl-Onlineshop verloste der Discounter eine auf 400 Paar limitierte Edition auf Instragram. Es stellte sich umgehend ein fulminanter PR-Erfolg ein: Bekannte Youtuber wie der Betreiber des Kanals „Joey‘s Jungle“ posierten lässig mit den quietschbunten Sneaker in Lidl-Farben. Die 1,68 Millionen Abonnenten zeigten sich überwiegend begeistert und der Hype um die Lidl-Sneaker erreichte unbekannte Höhen.

Im Preiskampf auf dem Markt müssen sich Deutschlands größte Discounter immer wieder etwas neues ausdenken, um die Kunden zu ihnen, statt zur Konkurrenz zu locken. Manchmal geht die Rabatt-Schlacht jedoch eindeutig zu weit. Ein Ex-Manager hat sich nun zum Preiswahnsinn bei Aldi und Lidl geäußert.*

Lidl Kollektion: Sneaker-Hype geht in die nächste Runde

Nachdem die Lidl-Sneaker gänzlich vergriffen sind, zieht der Hype um die Schuhe auf dem Online-Marktplatz eBay weite Kreise. Manch einer wittert das große Geschäft mit den bunten Tretern und verlangt absurd hohe Preise. Noch am 15. September 2020 verlangt ein Privathändler satte 400 Euro für die Lidl-Sneaker – und das auch noch ohne Schuhkarton!

Doch der Verkäufer mit dem Accountnamen „2011eichmann“ steht mit seinem Wucherpreis gegenwärtig ziemlich alleine da – und das hat einen einfachen Grund: Am 14. September ist Lidl mit seiner neuen Mode-Kollektion an den Start gegangen. Mit dabei sind auch die beliebten ESMARA Damen und LIVERGY Herren Lidl-Sneaker für je 19,39 Euro!

Sneaker-Fans, die sich nun in freudiger Erregung ein Paar im Lidl-Onlineshop sichern wollen, schauen jedoch frustriert in die Röhre. Kunden können sich lediglich auf die Merkliste setzen lassen – der Warenkorb-Button bleibt gesperrt.

Lidl: Sneakers im Online-Shop nicht erhältlich – nur ein Marketing-Trick?

Heißt das etwa die Lidl-Sneaker sind keine 24-Stunden nach Verkaufsstart vergriffen? Oder handelt es sich hierbei um den ältesten Marketing-Trick der Welt? Soll heißen, Lidl arbeitet geschickt mit künstlich hervorgerufener Verknappung. Denn Begehrlichkeiten entstehen erst dann, wenn Produkte in der Überflussgesellschaft auch Seltenheitswert haben.

„Dein Lidl-Preis“-Kampagne: Streng limitierter Lidl-Sneaker ab 30. September 2019 in den sozialen Netzwerken zu gewinnen.

Mit dem Mega-Hype machen sowohl Lidl als auch die eBay-Reseller ein glänzendes Geschäft. Letztere verlangen in der Regel mindestens 100 Prozent Aufschlag zum ursprünglichen Kaufpreis.

Lidl: Marketing-Hype um Sneakers sorgt auch für Spott und Häme im Netz

Doch nicht jeder versteht den Hype. Viele Kunden zeigen sich auf Facebook sogar irritiert über die „Hysterie“ um die neue Lidl-Kollektion. Es steht eine berechtigte Frage im Raum: Warum sollte man das Lidl-Logo auf Brust, Kopf oder Füßen tragen, dann als mobiles Lidl-Werbebanner herhalten und dafür noch bezahlen?

Für Thorstos A. steht fest: „Soviel kann Lidl mir nicht zahlen, damit ich Werbung laufe!!!Andy A. schließt sich an und zeigt sich fassungslos: „Ja sicher, wir laufen Werbung und müssen dafür auch noch bezahlen!!! Is klar???“ Auch Sandy Z. stößt ins gleiche Horn und stellt eine rhetorische Frage: „Was zahlt mir Lidl, dass ich Werbung mache? Oder muss man das Zeug etwa kaufen???

Wie üblich überwiegen Spott und Häme in den Kommentarspalten auf Facebook. Jana H. hingegen freut sich und sieht den Geburtstag ihres Sohnesgerettet“. Ob dieser ebenfalls euphorisch auf sein Geburtstagsgeschenk reagiert, bleibt abzuwarten. Mode ist ja schließlich Geschmackssache.

Nicht nur Lidl hat im Netz mit Negativ-Reaktionen zu kämpfen. Auch für Discounter-Konkurrent Aldi* geht eine Jackpot-Aktion gehörig nach hinten los*. (esk) *HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa & Lidl

Mehr zum Thema

Kommentare