Letzte Erinnerung

Schauspieler mit traurigem Foto: Drehort einer deutschen Kult-Serie ist nur noch eine Ruine

Ein Darsteller hat kürzlich ein dramatisches Foto auf Instagram geteilt. Darauf zu sehen ist die Ruine eines Gebäudes, das in einer beliebten NDR-Serie auftauchte.

Drehorte von Serien und Filmen können häufig zu einer Attraktion werden. Handelt es sich um erfolgreiche Produktionen, ist ein Touristenansturm durchaus denkbar – insbesondere, wenn in wahren Urlaubsparadiesen gedreht wurde, wie beispielsweise im Fall der Netflix-Serie „The Witcher“*.

Doch auch banale Drehorte in deutschen Städten können das Interesse von Film- und Serien-Fans wecken – was ein Instagram-Foto des Schauspielers Bjarne Mädel beweist. Er fotografierte einen Drehort aus der NDR-Serie „Der Tatortreiniger“. Das Gebäude auf dem Foto sieht mittlerweile allerdings ganz anders aus, als früher, was viele von Mädels Followern traurig stimmte.

„Der Tatortreiniger“: Serie endete bereits nach wenigen Folgen

Bjarne Mädel spielte damals die Hauptrolle Heiko „Schotty“ Schotte in der Comedy-Serie „Der Tatortreiniger“, die auf NDR ausgestrahlt wurde. Von 2011 bis 2018 lief sie im TV und umfasst ganze sieben Staffeln. Trotzdem gibt es nur 31 Folgen, da die einzelnen Seasons nach wenigen Folgen abgeschlossen waren.

In der letzten Episode der Serie verschlägt es den Tatortreiniger Schotty in ein riesiges Bürogebäude, in dem ein Mitarbeiter von einem Kronleuchter erschlagen wurde. Wie der Blog Filmtourismus berichtet, wurden die Szenen im sogenannten „weißen Riesen von Ottensen“ in Hamburg gedreht. Das Gebäude war einst ein Standort der Euler-Hermes-Versicherung.

Jetzt wird der Bürokomplex aber abgerissen. Bjarne Mädel teilt ein Bild der Ruine auf Instagram, zusammen mit einem weinenden Emoji:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#😢

Ein Beitrag geteilt von Bjarne Mädel (@bjarnemaedel) am

Mehr erfahren: Beliebte Netflix-Serie könnte vorzeitig enden – weil Produzent sie zu anstrengend findet.

Alle Folgen von „Der Tatortreiniger“ noch einmal ansehen

Sie wollen alle Staffeln von „Der Tatortreiniger“ noch einmal genießen? Dann müssen sie nicht auf eine TV-Ausstrahlung hoffen: Auf Amazon erhalten sie alle DVDs in einem Set (werblicher Link).

Lesen Sie auch: Streamingdienst wird eingestellt – er startete erst vor wenigen Monaten.

„Der Tatortreiniger“: So reagieren die Fans der Serie auf Bjarne Mädels Instagram-Beitrag

Über 5.000 Menschen haben bereits mit Likes auf das Foto von Bjarne Mädel reagiert (Stand: 27. Oktober 2020). In den Kommentaren äußern sich viele Instagram-Nutzer zudem sehr traurig über den Abriss des Gebäudes: „Folge 31 ist ein wunderschönes Denkmal für den Weißen Riesen“, schreibt beispielsweise eine Kommentatorin. Andere erinnern sich mit Schrecken an die letzte Folge von „Der Tatortreiniger“ zurück: „Schlimmste Folge ever“, schreibt eine Nutzerin zusammen mit weinenden Emojis. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Borat 2“ auf Prime Video: Film sorgt für Ärger – Holocaust-Überlebende reicht Klage ein.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Axel Herzig/NDR/dpa

Kommentare