Spaß-Diskussion unter Kollegen

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Moderatorin will wissen, ob sie zu freizügig ist - und hört dann Überraschendes

+
Alina Merkau und Matthias Killing schäkerten über ihr Outfit.

Das Outfit von Alina Merkau im Sat.1-Frühstücksfernsehen sorgte jetzt für eine Diskussion mit ihrem Kollegen. Und für nie Dagewesenes.

Update vom 15. März 2019: Das Outfit der Moderatorinnen im Sat.1-Frühstücksfernsehen ist immer wieder Thema unter den Zuschauern und den Instagram-Nutzern. Auch unser Portal hat das mehrfach aufgegriffen - ob die Röcke manchmal zu kurz oder die Ausschnitte zu tief sind, bleibt dabei dem Betrachter überlassen, sorgt aber zugleich für große Diskussionen.

Jetzt debattierten sogar Alina Merkau und ihr Kollege Matthias Killing auf der Frühstücksfernsehen-Couch darüber, wie auch in der (inzwischen abgelaufenen) Instagram-Story zu sehen war. 

„Du findest also, dass ich zu freizügig bin?“, stichelt Merkau scherzhaft gegen Killing. „Nö. Nein, ohne Scheiß. Ich kriege jeden Tag Google-Alerts, dass irgendwelche Zeitungen darüber schreiben, was du anhast oder dass der Rock gelüftet wird. Hast du es auch schon mal gesehen? Jeden Tag“, führt er aus. Und nennt tz und Express ausdrücklich. Von ihr gibt‘s noch einen mit.

Dann thematisiert sie ihr eigenes Outfit - einen Pulli, der nackter wirkt als er ist. Und eine sehr kurze Hotpants (siehe voriges Update). „Ich habe übrigens ganz viel an, es ist ein Rollkragenpullover, das sieht nur ein bisschen so aus, das sieht aus wie eine Eiskunstläuferin“, schäkert Merkau.

Und dann passiert etwas noch nie Dagewesenes - so stellt sie es zumindest dar! Killing überschüttet seine Kollegin mit Komplimenten. „Alina sieht überragend aus, ich mag diese Frau, ich liebe diese Frau, also platonisch, wirklich, du siehst Hammer aus“, jauchzt Killing. 

Matthias Killing ist begeistert von seiner Kollegin - auch wenn man es auf diesem Screenshot nicht so sieht.

Merkau lapidar: „Vielleicht sollten wir öfter fragen, ob ich zu freizügig bin, da kommen sehr nette Dinge aus ihm raus.“

Irgendwie scheint das Frühstücksfernsehen-Team Spaß zu haben an diesen „Ist das zu freizügig?“-Debatten. Unsere Redaktion und unsere Leser übrigens wohl auch... schöne Grüße von hier an die Sat.1-Truppe.

Sat.1-Frühstücksfernsehen-Moderatorin weht es plötzlich Rock hoch - jetzt legt sie mit Hotpants nach

Update vom 14. März 2019: Auch am Donnerstag stand das Outfit von Alina Merkau im Blickpunkt. Für ihre kurze Jeans-Hotpants erntete sie Kritik einer Instagram-Nutzerin. „Alina, dein Outfit fand ich heute doof. Ich freue mich schon, wenn du wieder tolle Kleider präsentierst. Du hast die Beine für Kleider und nicht für so eine entstellende kurze Jeanshose. Aber deinen Pulli fand ich wieder toll.“ Und von der Oberbekleidung schwärmten auch andere Zuschauer. „Der Pullover ist der Knaller! Wo ist der her?“ und „Dein Oberteil ist der Hammer Alina“, heißt es da.

Windstoß! Sat.1-Frühstücksfernsehen-Moderatorin weht es plötzlich Rock hoch

Update vom 11. März 2019: Alina Merkau kokettiert gerne mal mit dezenter Erotik. Das hat sie mit ihren Kolleginnen vom Sat.1-Frühstücksfernsehen gemein. Vanessa Blumhagen hatte unlängst einen sehr tiefen Ausschnitt, Nachrichtensprecherin Ina Dietz begeistert mit ihren Outfits, und Marlene Lufen geht auch gerne mal in die Vollen.

Die gewollte Panne, passend zum Wetter.

Insofern war es wohl keine Panne, sondern volle Absicht, was nun „passiert“ ist: In der Instagram-Story der Moderatorin ist zu sehen, wie es Alina Merkau den Rock sehr weit hochgeweht hat. Auch ihr Kollege Benjamin Bieneck hat den Schnipsel aufgenommen - zusammen mit der Bemerkung „Ist aber auch windig heute im Studio.“ Zu bewundern ist auch der entsetzte Blick der beiden.

So kommentierte es Benjamin Bieneck - man beachte den Emoji.

Angesichts des aktuellen Sturmtiefs war das Ganze vermutlich umso mehr Absicht. Und Spanner werden auch „enttäuscht“. Denn Merkaus Rock war erstens ziemlich lang, und zweitens gewannen bei der Perspektive höchstens die Frühstücksfernsehen-Mitarbeiter hinter den Kulissen irgendwelche Einblicke - nicht aber die Zuschauer.

Die sind auch so begeistert vom aktuellen Frühstücksfernsehen-Team aus Merkau, Bieneck und Dietz. „Ihr seid toll .... es macht Spaß, Euch zu zuschauen“, heißt es bei Instagram. Und die beiden Damen haben auch Verehrer: „Alina Merkau ist eine die attraktivsten Frauen in Deutschland“ schwärmt einer, und ein anderer meint: „Ina wird immer schöner.“

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Kollege malt Moderatorin - wie er ihre Brüste sieht, irritiert

Update vom 25. Februar 2019: Alina Merkau, Moderatorin im Sat.1-Frühstücksfernsehen, machte kürzlich zweimal mit (zu?) knappen Outfits von sich reden. Am Montag aber stand sie aus ganz anderen Gründen im Blickpunkt.

Moderator Matthias Killing hatte die Aufgabe, seine Kollegin zu malen. So etwas ist natürlich grundsätzlich undankbar, man kann eigentlich gar nicht gewinnen, sondern nur verlieren. Das hat Killing auch getan. Also verloren. Denn: Das Resultat ist eine Rundum-Beleidigung für Alina Merkau.

Das sehen auch ihre Fans so.  „Hals war gerade ausverkauft?“, „Es sieht aus wie ein Zombie, oder?“ oder „Bleib beim Moderieren!“, lauten die Reaktionen.

Viele Zuschauer sahen das missglückte Porträt aber auch mit viel Humor. Und erst recht, wie Alina Merkau damit umgeht. „So geil Alina, mein Mann und ich haben Tränen gelacht.“

In der Instagram-Story von Alina Merkau gibt‘s noch Einblicke hinter die Kulissen. Sie sagt in die Kamera zu ihrem Kollegen: „Brauchst hier gar nicht so rumschleichen. Der große Künstler Matthias Killing hat mich gemalt und 1a getroffen, wie ich finde. Besonders das blaue Kleid. Also wirklich klasse.“ Diese Sätze strotzen natürlich vor Ironie. Auch wenn sie dabei strahlend lächelt.

Wenigstens eine Art von Kompliment gab‘s durch das Bild, wie Alina Merkau anmerkt: „Zumindest hat er mir große Brüste gemalt, darauf bin ich sehr stolz“, sagt sie. Ob Matthias Killing die Oberweite seiner Kollegin größer wahrgenommen hat als sie ist? Das Bild überrascht sie jedenfalls in dieser Hinsicht.

Kurz darauf ist noch zu sehen, wie Matthias Killing sich für das Bild wortreich rechtfertigt. Natürlich nehmen alle Beteiligten die Sache mit einer Menge Humor. Aber so ein bisschen schmerzen könnte es Alina Merkau schon, dass sie als schöne Frau von ihrem Kollegen auf dem Bild so unvorteilhaft dargestellt wurde.

Sat.1-Moderatorin spaltet erneut mit Outfit - „So ein kurzes Kleid, du machst Sachen“

Update vom 15. Februar 2019: War es eine Reaktion auf die Hater, die ihr Kleid zu knapp fanden? Wenige Tage nach den Diskussionen (siehe Ursprungsartikel unten) hat Alina Merkau nachgelegt. Und sich auf ihrem Instagram-Profil im kurzen Schwarzen vor einem langen Grünen gezeigt. Samt grünem Herz. Damit ist der Hintergrund gemeint - sie steht vor einer grünen Wand, einer sogenannten Green-Box, die oft bei TV-Aufzeichnungen zum Einsatz kommt. Bei einer solchen in Unterföhring bei München entstand wohl auch das Foto.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Alina Merkau (@alinamerkau) am

Auf die Wand schaut aber kaum jemand. Viele sind begeistert. „Kurz ist das Beste für dich, diese Beine muss man zeigen“, „Schöne Beine liebe Alina“, „Sexbombe“, „Deine Beine sind der Wahnsinn. Noch besser würde sie in hautfarbener glänzender Strumpfhose zur Geltung kommen“ und „Koppkino, wenn es ein bisschen höher geht“, schwärmen die Follower. Eine Dame lobt: „Alina, wieder so ein kurzes Kleidchen an. Du machst aber auch Sachen. Ich find das einfach mega süß.“

Doch vereinzelt hagelt es auch wieder Kritik. „Warum immer so kurz die Kleider und Röcke“, heißt es da auch.

Lesen Sie auch: „Hurra, hurra, der Pumuckl ist da“ - beliebter Kobold kehrt im TV und Stream zurück

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Minirock von Moderatorin empört viele - „Wieso hat man das nötig?“

Unser Artikel vom 31. Januar 2019: Berlin - Sichtlich wohl fühlte sich Moderatorin Alina Merkau im Sat.1-Frühstücksfernsehen, teilte die 32-Jährige doch einige fröhliche Schnappschüsse und Videos nach Ausstrahlung der Sendung mit ihren Fans. Grund für die gute Stimmung dürfte ein wahrlich frühlingshaftes Outfit gewesen sein. Mit einem rosa Pulli, pinken High-Heels und einem kurzen Rock ausgestattet, moderierte Merkau gemeinsam mit Matthias Killing. 

Auf die ausgestrahlten Nachrichten dürften sich dabei jedoch nicht alle Zuschauer konzentriert haben, rutschte der Rock der hübschen Blondine doch ein paar Mal verdächtig nach oben. Für Merkau jedoch kein Problem, strotzte sie während und nach der Sendung nur so vor Selbstbewusstsein. Die Moderatorin führte ihr Outfit dann sogar in vielen kleinen Videos auf dem Instagram-Account der Sendung vor. 

Matthias Killing und Alina Merkau im Frühstücksfernsehen. Die Moderatorin fühlte sich sichtlich wohl. 

Sat.1-Frühstücksfernsehen: Zuschauer empören sich über kurzen Rock

In einem kurzen Video, auf der Facebook-Seite des Sat.1-Frühstücksfernsehen, erklärte die Moderatorin dann das Geheimnis ihrer schönen, glänzenden Beine. Während im Hintergrund Kollege Matthias Killing auf die ausgestreckten Beine starrt und sich Merkau vor der Kamera präsentiert, empören sich viele Zuschauer über die Kleiderwahl der 32-Jährigen. „Ich denke, es ist ein Nachrichten-Sender“, „Wird echt immer billiger“ und „Ich verstehe es nicht ganz, wieso man es so nötig hat, sich in solcher Kleidung und mit diesen sehr ordinären Sitzposen vor die Kamera hinzustellen“, teilen viele Zuschauer ihre Meinung in den sozialen Netzwerken mit. „Solang die sich selber in Szene setzen und in den Vordergrund rücken kann, ist sie zufrieden. Ich kann die nicht mehr sehen“, zetert ein weiterer.

Alina Merkaus Rock gefiel nicht jedem.

Ein Nutzer wurde sehr detailliert: „Ich finde den Rock einfach zu kurz, weil dein Sitzen für mich im Zusammenspiel mit den Sandalen-High-Heels auf dem Sofa einfach nur gestellt und anstrengend aussieht, auf dem Stuhl oder im Stehen ist es i.O.. Du hast tolle Beine und eine wunderbare Figur, aber ich finde, dass eure Mode-Stylistin wirklich auf die Jahreszeit achten sollte.“

Viele finden Merkau und ihr Outfit aber auch super. „Die Königin des Morgens“, „Wow ganz bezaubernd“ oder „Tolle Frau, die Alina und schöne Beine hat sie“, heißt es da.

Merkau selbst äußerte sich zu den negativen Kommentaren zunächst nicht, auch das Frühstücksfernsehen selbst kommentierte die empörten Zuschauer-Meinungen nicht. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass eine Moderatorin aus der Sat.1-Sendung für freizügige Momente im TV sorgt. VIP-Expertin Vanessa Blumhagen spaltete vor wenigen Wochen ebenfalls die Meinungen der Zuschauer. Und auch eine österreichischen TV-Moderatorin zog alle Blicke auf sich.

Video: Hier hebt Alina Merkau ihre schönen Beine 

Lesen Sie auch: DSDS-Juror Pietro Lombardi flirtet mit Frau - er ahnt nicht, wen er da eigentlich anbaggert. 

Extremer TV-Moment bei Lanz: Stefan Kretzschmar kämpft sichtlich mit den Tränen

DSDS: Strip vor Jury - Tanga kommt zum Vorschein, dann muss Naidoo eingreifen

Pikante Nebentätigkeit: Oben-ohne-Fotos von deutschem TV-Sternchen entdeckt - auf Schmuddelseite

TV-Moderatorin wünscht Fans schönes Wochenende - doch deren Blicke wandern nach unten

Barfrau aus bekanntem Münchner Club wird RTL-Star - und zeigt sich jetzt oben ohne

Nach 13 Jahren: Sat.1 legt beliebte Sendung wieder auf

Obszönes Foto! Unfassbar, womit sich TV-Star Joyce Ilg hier zeigt - Prompte Warnung von Kai Pflaume

Mega-Änderung bei RTL! Äußerst beliebte Formate fliegen komplett aus dem Programm

Ösi-Moderator macht Verona Pooth nieder - ihre Antwort lässt ihn versteinern

Sat.1-Moderator massiert live im TV seinen Intimbereich - „Das war so eklig“

Mehr zum Thema

Kommentare