"Kessler ist..." beim ZDF

Interview mal anders mit Michael Kessler

+
Comedian Michael Kessler interviewt in einer neuen Staffel unter anderem Michael Mittermeier und Kai Pflaume.

Ein Promi sitzt seinem Spiegelbild gegenüber und befragt sich selbst. Comedian Michael Kessler schlüpft wieder in die Rolle von sechs Stars. „Kessler ist...“ geht in die zweite Runde.

Ein Interview mit sich selbst. Welche Fragen stellt man? Fernsehkoch Horst Lichter probiert es damit: „Was kannst Du wirklich gut?“ und „Wie würdest Du gerne in Erinnerung bleiben?“ Comedian Michael Mittermeier: „Wie warst'n als Bub?“ und „Magst Du Dich?“ Comedian Michael Kessler lernt sechs Promis von einer ganz privaten Seite kennen. Sein Ziel: Er will sie am Ende darstellen - äußerlich wie innerlich. Am Ende gibt es ein Spiegelbild-Interview. Die zweite Staffel der Personality-Doku „Kessler ist...“ startet am Donnerstag (23. Juli, 23.15 Uhr) im ZDF. Los geht es mit Lichter.

Neben ihm und Mittermeier machen dieses Mal noch Moderator Kai Pflaume, Volksmusik-Sängerin Stefanie Hertel, Ex-Fußball-Profi Stefan Effenberg und Entertainer Götz Alsmann mit. Die erste Staffel war im vergangenen Herbst gestartet. Damals waren unter anderem Sänger Heino und Olympia-Sieger Matthias Steiner dabei.

Erstmals im ZDF-Hauptprogramm

Erstmals werden einige der neuen Folgen bei ihrer Erstausstrahlung im ZDF-Hauptprogramm zu sehen sein, daneben alle auch in ZDFneo, wie der Sender mitteilte. Die Folgen dauern rund eine halbe Stunde. Pro Ausgabe gibt es einen Promi.

Comedian Michael Kessler ist für seine Parodien bekannt. Der 48-Jährige spielte schon Günther Jauch und Florian Silbereisen. Viele kennen ihn auch von der ProSieben-Comedyserie „Switch“.

In „Kessler ist...“ will er nicht auf die Pauke hauen und das Schrille, Lustige nach vorne stellen. Immer wieder sind es die stillen Momente, die das Format besonders machen. Er bringt Promis zum Schweigen - aber auch zum Erzählen. Sie geben viel Privates von sich preis. Wie nähert sich Kessler seinem künftigen Spiegelbild an? Das läuft über Zeitungsrecherche, über private Fotos und vor allem: Interviews mit Vertrauten.

Horst Lichter ist der Erste

Kessler stellt viele Fragen. Zum Beispiel spricht er mit Lichters Ehefrau in ihrem Zuhause im Schwarzwald. Sie berichtet in der Küche, wie sie Lichter kennenlernte. Mit dem Fernsehkoch mit dem markanten Bart und seiner Vorliebe für Butter geht Kessler an einen Ort, an dem der 53-Jährige viel Zeit verbringen musste: ins Krankenhaus. Dort liegen sie in zwei Betten und sprechen über Lichters Schicksalsschläge. Es geht in der Folge aber auch um dessen Vorliebe für Oldtimer.

Es gibt zwischendurch auch Witziges. Lichter stellt seinem Double im Interview die Frage: „Was kannst Du überhaupt nicht?“ Kessler: „Kochen.“ Dem Comedian gelingt es an vielen Stellen, überzeugend in die Rolle des Gegenübers zu schlüpfen. Über die Mimik und Gestik, die Sprache und den Tonfall.

Wie kommt das beim Promi an? Von Mittermeier, der im August zu sehen sein wird, bekommt Kessler gutes Feedback. Nach dem Interview sagt er: „Es ist ein schöner Moment.“ Gleiches gilt für Lichter: „Es war schon sehr bewegend für mich.“

Konkrete Planungen für eine dritte Staffel gibt es nach ZDF-Angaben derzeit noch nicht.

dpa

Neueste Artikel

LIVE! Kramaric verpasst Hoffenheim-Führung

LIVE! Kramaric verpasst Hoffenheim-Führung

WM-Aus für deutsche U17: Viertelfinal-K.o. gegen Brasilien

WM-Aus für deutsche U17: Viertelfinal-K.o. gegen Brasilien

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin

"Gegen Hass und Rassismus im Bundestag": Demo in Berlin

Usain Bolt: Probetraining bei Borussia Dortmund

Usain Bolt: Probetraining bei Borussia Dortmund

1:4-Pleite für Klopps FC Liverpool bei Tottenham

1:4-Pleite für Klopps FC Liverpool bei Tottenham

Kommentare