1. Ludwigshafen24
  2. Tiere & Natur

„Nicht alle Helden tragen Capes“: Spinne hält Frau gefangen – Rettung durch Lieferant

Erstellt:

Von: Sarah Isele

Kommentare

In der Info-Box ihrer Amazon-Bestellung bittet eine TikTokerin den Paketboten darum, sie vor einer Spinne zu retten. Der Zusteller ist ein wahrer Held und kommt der Bitte furchtlos nach.

Für viele ist es das schlimmste, was einem passieren kann. Eine Spinne sitzt im Eingang und lässt sich mit keinem Mittel vertreiben. Besonders jetzt in den kalten Monaten suchen sich Spinnen die Wärme in den Häusern und Wohnungen der Menschen. Da ist es besonders gut zu wissen, wo sich die Achtbeiner am liebsten aufhalten. Im Sommer hat es sich eine besonders große Spinne in der Veranda einer TikTokerin bequem gemacht. Ihr letzter Ausweg: Den Paketboten fragen, ob er sich um die Spinne kümmern kann.

TikTokerin wird von Spinne als Geisel gehalten: Hilferuf über Amazon

Das TikTok-Video von „genniesanchez“ beginnt ganz unschuldig mit einem Screenshot. Zu sehen ist eine Amazon-Bestellung und Instruktionen, die die Nutzerin dem Paketboten übermittelt hat. „Bitte lege das Paket vor der Garage neben der Mülltonne ab“, steht dort. Noch ist solch eine Bitte sehr normal und fällt nicht weiter auf. Doch die nächsten Worte lassen jeden Arachnophobiker mitfühlen: „Da ist eine riesige Spinne auf meiner Veranda, die sich weigert zu gehen und ich habe zu große Angst, das Haus durch meine Eingangstür zu verlassen“.

Dieser Information nach muss „gwennisanchez“ wohl aufgrund der Spinne ihr Haus nur noch über die Garage verlassen können, da ihre Eingangstür von einem großen Achtbeiner belagert wird. Ihre Angst vor dem Viel-Auge ist für Spinnenphobiker nachvollziehbar, betritt das Aussehen der Spinnen doch ein sogenanntes „Uncanny Valley“. Ihre Instruktionen beendet die TikTokerin einer Bitte: „Wenn du die Spinne für mich töten könntest, wäre das fantastisch. Vielen Dank“. Eine weitere Nutzerin der Videoplattform versucht selbst, eine Spinne zu vertreiben und gibt dabei eine Anleitung: Schritt 1 besteht aus schreien.

TikTokerin wird von Spinne als Geisel gehalten: Paketbote rettet sie

Nach der Bildschirmaufnahme ihrer Bitte bei Amazon fügt „gwenniesanchez“ ein Foto ein, auf dem zu sehen ist, wie die Spinne auf der Türklingeln sitzt. Spätestens jetzt wird klar, wie groß die Spinne ist. Daraufhin folgt ein kurzer Videoausschnitt aus Sicht der Türkamera, bei dem nur die Beine der Spinne zu sehen sind, da sie gerade über die Kamera läuft. Kurz darauf macht das Video einen Zeitsprung. Nun ist der Paketzusteller von Amazon zu sehen.

Furchtlos begeht der Zusteller die Veranda und stellt das Paket neben der Haustür ab. Dann schaut er sich nach der Spinne um, die gerade an einer Wand rechts im Bild sitzt. Als der Paketbote die Spinne entdeckt, lehnt er sich mit seiner Hand die gegenüberliegende Wand und zieht seinen Schuh aus. Bewaffnet mit dem Schuh schlägt der Held zweimal nach der Spinne, tötet sie damit, zieht wieder seinen Schuh an und geht ganz cool seines Weges. Den Kadaver der Spinne lässt er zurück.

Paketbote rettet TikTokerin vor Spinne: Die Community feiert ihn

In der Videobeschreibung schreibt die TikTokerin „Helft mir, diesen Fahrer zu finden, damit ich ihm danken kann“. Denn allein durch seine Heldentat ist es „gwenniesanchez“ nun wieder möglich ihr Haus durch die Eingangstür zu verlassen. Ihre Community feiert den Mut des Zustellers und liebt ihn dafür. Ganze 3 Millionen „Gefällt mir“-Angaben, 21.300 Kommentare und 66.800 Teilungen hat das Video.

„Gibt den Mann eine Gehaltserhöhung“, verlangt eine Nutzerin in den Kommentaren, auch sehen weiter User den Mann als sogenannten „Ehrenmann“ oder als „wahren Helden“. Ein weiter Nutzer schreibt den allbekannten Satz „Nicht alle Helden tragen Capes“ und weitere haben sich durch seinen Mut „direkt verliebt“. So ist nur zu hoffen, dass „gwenniesanchez“ den Zusteller findet und ihm wirklich danken kann. (rah)

Auch interessant

Kommentare