Festnahme wegen möglichen Plans für Anschlag in Karlsruhe

IS-Unterstützer

Festnahme wegen möglichen Plans für Anschlag in Karlsruhe

Festnahme wegen möglichen Plans für Anschlag in Karlsruhe

Attraktionen gestrichen: Paar darf von Reise zurücktreten

Die E-Mail des Anbieters kam kurz vor dem Abflug: Wegen einer Militärparade in Peking falle die Besichtigung zweier weltbekannter Sehenswürdigkeiten flach. So nicht, entschied der Bundesgerichtshof.
Attraktionen gestrichen: Paar darf von Reise zurücktreten

Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte

Kippt die Grundsteuer, weil die Einheitswerte als Berechnungsgrundlage gegen das Grundgesetz verstoßen? Eine Reform ist längst geplant. Wichtig für Tempo und Umfang der Reform ist, was das Bundesverfassungsgericht entscheidet.
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte

Berlin: Sorge vor mehr Flüchtlingen durch neue EU-Regeln

Deutschland hat innerhalb der EU in den vergangenen Jahren mit am meisten Flüchtlinge aufgenommen. Geht es nach EU-Parlamentariern, könnten aufgrund neuer Gesetze bald viel mehr Migranten hinzukommen.
Berlin: Sorge vor mehr Flüchtlingen durch neue EU-Regeln

Trauer in Kandel: Pfarrer warnt vor Vorverurteilungen

Rote Rosen als Herz angeordnet, schwimmende Kerzen, ein großes Foto: In Kandel nehmen Angehörige und Anteilnehmende von der getöteten 15-jährigen Mia Abschied. Der Pfarrer spricht auch mahnende Worte.
Trauer in Kandel: Pfarrer warnt vor Vorverurteilungen

Toyota und Mazda bauen 1,6 Milliarden teures US-Werk

Montgomery (dpa) - Die japanischen Autoriesen Toyota und Mazda sind bei der Suche nach einem Standort für ihr neues US-Werk fündig geworden.
Toyota und Mazda bauen 1,6 Milliarden teures US-Werk
Richterbund warnt vor dramatischem Personalmangel
Berlin (dpa) - Der Deutsche Richterbund hat erneut vor einem dramatischen Personalmangel in der Justiz gewarnt und die Einstellung von 2000 zusätzlichen Richtern und Staatsanwälten gefordert.
Richterbund warnt vor dramatischem Personalmangel

Zeitungen: Zahl der Asylanträge in EU um Hälfte gesunken

In der EU werden immer weniger Asylanträge gestellt: Die Zahl der Anträge war Medienberichten zufolge 2017 etwa nur halb so groß wie im Vorjahreszeitraum. Außerdem ist die Anerkennungsquote gesunken.
Zeitungen: Zahl der Asylanträge in EU um Hälfte gesunken

Freizeit-Mailsperre? Porsche-Chefs denken darüber nach

Stuttgart (dpa) - Die Chefetage des Autobauers Porsche hat die Forderung nach einer Email-Sperre nach Feierabend eher zurückhaltend aufgenommen.
Freizeit-Mailsperre? Porsche-Chefs denken darüber nach

Formel-1-Besitzer erwägen Abschaffung der Grid Girls

London (dpa) - Der Formel-1-Besitzer Liberty Media denkt über die Abschaffung der sogenannten Grid Girls nach. Sport-Geschäftsführer Ross Brawn sagte der BBC, dass der Einsatz von weiblichen Werbemodellen ein "heikles Thema" sei, das "unter genauer Beobachtung" stehe.
Formel-1-Besitzer erwägen Abschaffung der Grid Girls

Gewerkschaft fordert Ausbildungsplatz-Garantie bei VW

Wenn künftig immer mehr Elektroautos gebaut werden, könnten bei vielen Autobauern Jobs auf der Kippe stehen. Die IG Metall will die Ausbildungsplätze bei VW sichern. Das Unternehmen sieht vor allem hohe Kosten, die mit dem Wandel der Branche drohen.
Gewerkschaft fordert Ausbildungsplatz-Garantie bei VW

Staatsanwaltschaft prüft Abgas-Vorwürfe gegen BMW

München (dpa) - Nach den Manipulationsvorwürfen gegen BMW hat sich die Münchner Staatsanwaltschaft in die Untersuchung möglicher Unregelmäßigkeiten bei der Abgasreinigung eingeschaltet.
Staatsanwaltschaft prüft Abgas-Vorwürfe gegen BMW

Niki Lauda: Nie wieder TV-Experte

Der frühere Formel-1-Weltmeister will kürzer treten. Wer sein Nachfolger bei RTL wird, sei ihm "eigentlich egal", sagte er.
Niki Lauda: Nie wieder TV-Experte

General Motors will 2019 Roboter-Taxis in Betrieb nehmen

Für die Autowelt ist autonomes Fahren eines der entscheidenden Zukunftsthemen - etablierte Branchengrößen und Tech-Konzerne liefern sich ein Wettrüsten. Bei Roboter-Taxis prescht GM nun mit einem ehrgeizigen Zeitplan vor. Der Autoriese rechnet mit guten Geschäften.
General Motors will 2019 Roboter-Taxis in Betrieb nehmen

Volkswagen sieht seine Kernmarke "wieder in der Offensive"

Der enorm teure Dieselskandal zwang VW erst recht zum Sparen - dabei hatte der Autobauer ohnehin vor, profitabler zu werden. Wichtige erste Schritte sollen jetzt gemacht sein. Aber der Balanceakt aus Renditezielen und Milliardeninvestitionen ist nicht einfach.
Volkswagen sieht seine Kernmarke "wieder in der Offensive"